Freitag, 6. Juni 2014

ANCIENT EMPIRE - Ancient Empire

Band: Ancient Empire
Album: Ancient Empire
Spielzeit: 46:22 min
Stilrichtung: Heavy Metal
Plattenfirma: Stormspell Records
Veröffentlichung: 29.03.2014
Homepage: www.stormspell.bandcamp.com/album/ancient-empire

Spärlich sind sie, die Informationen zur selbstbetitelten ersten Platte der US/Bay Area Metaller ANCIENT EMPIRE. Außer der Angabe, dass ehemalige Mitglieder der Bands HellHound, Rapidfire und Shadow Killer mit am Start sind gibt’s nix Wissenswertes mit auf den Weg. Das Netz schweigt sich ebenfalls aus. Nun gut. Let the Music do the talking, also.

Wie schon bei den Label-Kollegen Starblind (Review HIER) ist „Ancient Empire“ mehr als ordentlich produziert und hat ein recht professionell ausschauendes Artwork spendiert bekommen. Das alles rundet den auf 9 Songs verteilten US-Power Metal der Band ansprechend ab und vermeidet das oftmals bei Underground Bands anzutreffende billige Garagen Ambiente. Und was gibt’s auf die Ohren? Typisch amerikanischen Powermetal, mit energischem, nicht zu hohem Gesang, doppelstimmigen Leads, Doublebass Attacken, Speedigen Rhythmus Gitarren und Midtempo-Riffing in den Strophen. Das alles spielen unzählige andere Bands auch ganz ähnlich. ANCIENT EMPIRE können mit brauchbaren Hooklines und einem fähigen Sänger dagegen halten. Da stört es dann auch ganz und gar nicht, dass die Songs allesamt nach einem ähnlichen Muster aufgebaut sind und die Soli leicht unspektakulär durch die Songs flirren. Songs wie der straighte Banger „Ghost Soldiers“, das abwechslungsreiche, mit gutem Spannungsborgen versehene „Valley Of Slaughter“ und der Titeltrack „Ancient Empire“ sollten jedem US-Metal Fan ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Das in Kalifornien ansässige Stormspell Records Label bietet dem geneigten Genre-Fan nicht nur eine interessante neue Band, sondern auch ein ansprechendes Paket drumherum. Dass eine Band wie ANCIENT EMPIRE nicht in einem teuren Studio ein fettes Budget verbraten kann ist klar. Umso erfreulicher, dass auch vermeintlich kleine Labels gut klingende Alben unters Volk bringen können. Für US Powermetal Fans sind ANCIENT EMPIRE (trotz der noch in letzter Konsequenz noch fehlenden zwingenden Hooklines) auf jeden Fall eine Entdeckung wert.

WERTUNG:






Trackliste:

01. Ancient Empire
02. Ghost Soldiers
03. In The Killing Fields
04. Prophecy Revealed
05. Shadow Of The Cross
06. The Final Day
07. Valley Of Slaughter
08. When Empires Fall
09. Wings Of Steel

Mario

Keine Kommentare:

Kommentar posten