Montag, 2. Juni 2014

NIGHT RANGER - High Road

Band: Night Ranger
Album: High Road
Spielzeit: 51:29 min
Stilrichtung: Hardrock, Melodic Rock
Plattenfirma: Frontiers Records
Veröffentlichung: 06.06.2014
Homepage: www.nightranger.com

Das 11. Album von NIGHT RANGER namens 'High Road' werden sich wohl viele Melodic Rock Fans auf ihre Favoritenliste 2014 schreiben. Mit modernerem Sound, aber immer noch deutlich als NIGHT RANGER zu erkennen, bleibt sich die Band aus San Francisco treu und dürfte somit nicht nur ihre Fans aus den 80ern, sondern auch eine neue Generation begeistern.
Gleich mit dem ersten (Titel-)Song 'High Road' ist purer, energetischer Gute-Laune-Rock geboten und das zieht sich durch das ganze Album. Markant sind unter anderem das doppelte Gitarrenspiel, dass zusätzlichen Drive gibt und die Keyboard-Soli vom jüngsten Bandmitglied Eric Levy, der seit 2011 dabei ist. Auch der harmonische Lead- und Backgroundgesang fällt einmal mehr ins Auge, beispielsweise bei 'Knock Knock Never Stop'. 'Don't Live Here Anymore' ist eine nachdenkliche Ballade, bei der man sich vom gekonnten Songwriting der Band überzeugen kann und die zweite Ballade 'Only For You Only' erinnert mich ein wenig an den NIGHT RANGER Superhit 'Sister Christian' von 1983.
Richtige Enttäuschungen gibt es auf dem Album nicht, eher mit dem instrumentalen Bonustrack 'LA No Name' eine Überraschung, bei der sich Gitarrenvirtuose Brad Gillis nochmal richtig austobt, obwohl er schon bei den vorherigen Songs mit peppigen Soli gut vorlegt und somit dann bei 'LA No Name' dem Zuhörer einen krönenden Ablschluss liefert.

Fazit: So sehr man auch sucht, man kann keinen erwähnenswerten Störfaktor bei 'High Road' finden. Von poppig bis purem Rock'n'Roll und gefühlvollen Balladen ist alles vertreten was das Herz begehrt und sollte deswegen von jedem Melodic Rock/AOR/Hard Rock Fan angetestet werden!

WERTUNG: 






Trackliste:

01. High Road
02. Knock Knock Never Stop
03. Rollin' On
04. Don't Live Here Anymore
05. I'm Coming Home
06. X Generation
07. Only For You Only
08. Hang On
09. St. Bartholomews
10. Brothers
11. LA No Name (Bonus Track)

Lotta Craze

Keine Kommentare:

Kommentar posten