Freitag, 29. November 2013

AEON ZEN - Self Portrait (EP)

Band: Aeon Zen
Album: Self Portrait (EP)
Spielzeit: 19:20 min
Stilrichtung: Progressive Metal
Plattenfirma: Time Divide Records
Veröffentlichung: 29.11.2013
Homepage: www.aeonzen.com

Ich hatte bereits im Januar diesen Jahres das Vergnügen den sympathischen Briten Rich Hinks und seine Band AEON ZEN zu besprechen. „Enigma“ war ein starkes Stück Prog Metal, das ich mir auch nach dem Verfassen der Rezension noch gerne angehört habe. Die nun vorliegende 4 Track EP dokumentiert den Wandel, den die Band seit der letzten Veröffentlichung durchgemacht hat, anhand der Neueinspielung von 3 Songs des Debüt Albums („A Mind's Portrait“), welche komplett neue Arrangements verpasst bekommen haben und einem brandneuen Track. Angefangen beim stark Fear Factory-lastigen Doppel „Psych!“/Portrait“ über die ruhige, gekonnt arrangierte Ballade „Rain“ bis zu dem mit großartigen, bandtypischen Melodien versehenen Prog-Metal Perle „Demise“ untermauern AEON ZEN Ihren besonderen Status in der unüberschaubaren Menge an ähnlichen Bands. Im Gegensatz zum Vorgänger wurde der Zwischendurch-Happen „Self Portrait“ nicht fast im Alleingang von Hinks eingespielt, sondern er setzte das Material im Bandkontext um. Das macht sich auch durchaus positiv bemerkbar und lässt hoffen, dass AEON ZEN bald mit einem weiteren regulären Album bzw. taufrischem Material um die Ecke kommen . Bis dahin kann man die Wartezeit mit „Self Portrait“ bestens überbrücken.

Die EP ist als limitierte CD (100 Stück) und digitaler Download (nach dem „zahl-was-du-willst“-Prinzip) erhältlich und sei jedem Fan von modern aufgezogenem Prog Metal wärmstens ans Herz gelegt.

WERTUNG: 





Trackliste:

01. Psych!
02. Portrait
03. Rain
04. Demise

Mario

Keine Kommentare:

Kommentar posten