Freitag, 4. April 2014

KILL RITUAL - The Eyes Of Medusa

Band: Kill Ritual
Album: The Eyes of Medusa
Spielzeit: 53:01 min
Stilrichtung: Thrash 'N' Roll
Plattenfirma: Golden Core Records/ZYX Music
Veröffentlichung: 04.04.2014
Homepage: www.killritual.com

2010 wurde die Band KILL RITUAL durch den Gitarristen Steve Rice gegründet. Es dauerte einige Zeit bis Steve die restlichen Bandmitglieder zusammen hatte und seine Vorstellung von einer Mischung aus gutem klassischen Heavy Metal und moderneren Sounds zusammen hatte aber schlussendlich konnte man 2012 die Veröffentlichung des Debütalbums „The Serpentne Ritual“ feiern.
Nun, wieder zwei Jahre später schiebt man also den aktuellen Output „The Eyes of Medusa“ nach auf dem man seine Version des Metal's mit Bay Area Thrash uns erneut präsentieren will. Mittlerweile bei einem größeren Label angelangt, ist man sich sicher mit dem neuen Album den richtigen Schritt gegangen zu sein.
Ob das so ist und wie der neue Diskus klingt hören wir uns jetzt mal genauer an.
Gestartet wie das Ganze direkt mit dem Titeltrack „The Eyes of Medusa“. Langsam beginnt die Nummer, steigert sich dann aber immer zu einem kraftvollen Midtempotrack der mit seinem gelungenem Chorus auf jeden Fall eindeutig auf der Habenseite verbucht werden kann.
Ebenfalls auf der Habenseite kann man die folgenden Tracks „Never Get me“, „Ride into the Night“ sowie „Just another Sin“ verbucht. Dazwischen gibt es aber auch den ein oder anderen etwas mittelmäßigen Track zu verdauen, „Hair Trigger“ oder „Weight of the World“ sind solche Beispiele, das will ich hier an der Stelle natürlich nicht verschweigen.
Die Mission mit dem großen Schritt ist also bislang nur teilweise erfüllt worden,  mal schauen ob die letzten Songs das Ruder noch herum reißen können?
Das etwas düstere „My Little Sister“ macht seine Sache auf jeden Fall schon mal ganz ordentlich und mit „Agenda 21“ hat man sogar noch einen richtigen Ohrwurm im Gepäck.
Das abschließende „Unleashed“ ist mir aber wieder ein bisschen zu wild durcheinander gemixt. Thrash N Roll wird ja als Genre hier angegeben, das trifft den Nagel ziemlich auf den Kopf würde ich sagen.

Anspieltipps:

Dieses Mal habe ich für euch “The Eyes of Medusa”, “Ride into the Night” und “Agenda 21” parat.

Fazit :

Also ich muss ganz klar sagen, mich haben KILL RITUAL mit ihrer neuen Veröffentlichung nicht komplett überzeugt. Schon die ungewöhnliche Genrebeschreibung mit Thrash N Roll lässt einen kurz stutzen und genauso hört sich das Album auch dann an. Wie eine wilde Mixtur aus beiden Genre in der mir aber irgendwie die Linie ein bisschen fehlt.
Es gibt bestimmt da draußen Metalheads die auch daran Gefallen finden werden, ich gehöre definitiv nicht dazu!
Neutrale 6 Punkte gibt es von mir für “The Eyes of Medusa”.

WERTUNG:






Trackliste:

01. The Eyes of Medusa
02. Hair Trigger
03. Never get me
04. Ride into the Night
05. Weight of the World
06. Writing on the Wall
07. Just another Sin
08. Angenda 21
09. My little Sister
10. Unleashed

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten