Montag, 14. April 2014

BABYLON A.D. - Lost Sessions/Fresno CA ´93

Band: Babylon A.D.
Album: Lost Sessions/Fresno CA ´93
Spielzeit: 20:31 min.
Stilrichtung: Hair Metal, Hardrock
Plattenfirma: Apocalypse Records
Veröffentlichung: 18.02.2014
Homepage: www.facebook.com/Babylonadband

Irgendwann kommen sie alle wieder. Zumindest gefühlt ist das so. Auch die erfolgreichen US-Hair Metaller BABYLON A.D. versuchen noch einmal ihr Glück. Gerade einmal zwei Alben konnten Derek Davis (vocals), Dan De LaRosa (guitars), Ron Freschi (guitars), James Pacheco (drums) und Robb Reid (bass) vorweisen, bevor sie die übermächtige Grungewelle endgültig unter sich begrub. Ihr 1990 erschienenes Debüt „Babylon A.D.“ konnte mit Hits wie „Bang Go The Bells“, „Hammer Swings Down“ oder „The Kid Goes Wild“ – welches auch im Soundtrack zu Robo Cop 2 verwendet wurde – begeistern und damit waren sie genau am Puls der Zeit. Das zwei Jahre später nachgeschobene „Nothing Sacred“ hatte zwar immer noch gutes Songmaterial zu bieten, an den Erfolg des Erstlings konnten die Amis damit aber nicht anknüpfen. Es war aber auch eine schwere Zeit für diese Art von Musik.

Später erschien noch ein Livealbum („Live In Your Face“ 1998), ein neues, fürchterliches Album („American Blitzkrieg“ 2000) sowie eine Demokollektion („In The Beginning – Persuaders Recordings ´86 - ´88“ 2006). Jetzt hat sich die Originalbesetzung wieder zusammengefunden und wurde für einen Gig auf dem wohl letzten Firefest im Oktober 2014 gebucht. Passend dazu musste natürlich auch ein Lebenszeichen in Form von neuer Musik her. Wie der Name schon sagt, ist „Lost Sessions/Fresno CA ´93“ aber mehr ein Überbleibsel aus alten Tagen. Schon die ersten Takte des Openers „Love Blind“ machen klar, hier gibt es leider nur kraftlosen Demosound. Sehr schade, denn der Song hätte durchaus Potential. Auch das klassisch gestrickte „While America Sleeps“ ist genau das Futter, das sich die Fans schon lange erhofft haben. Die fast 7-minütige Powerballade macht da keine Ausnahme. Zu guter Letzt gibt es noch eine neue Version des Hits „Bang Go The Bells“, die ohne die Hochglanzproduktion des Originals auskommen muss.

Ich habe mich echt gefreut, dass es etwas Neues von BABYLON A.D. gibt, aber: der schlechte Demosound macht die echt tollen Songs kaputt. Und so bleibt „Lost Sessions/Fresno CA ´93“ leider nur etwas für eingefleischte Fans der Band. Warum hat man sich die Songs nicht noch einmal zur Brust genommen und hat sie mit vernünftigem Sound eingespielt? Mir blutet etwas das Herz, aber ich muss hier die Bewertung in zwei Teile splitten: die Songs an sich bekommen 8,5 Punkte, der Sound leider nur 4.
Damit bleiben im Schnitt gute 6,5 Punkte für diese EP.

WERTUNG:






Trackliste:

01. Love Blind
02. While America Sleeps
03. Love Is A Mystery
04. Bang Go The Bells

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten