Freitag, 4. April 2014

BRAINSTORM - Firesoul

Band: Brainstorm
Album: Firesoul
Spielzeit: 47:53 min
Stilrichtung: Power Metal
Plattenfirma: AFM Records
Veröffentlichung: 04.04.2014
Homepage: www.brainstorm-web.net

Die deutschen Power Metaller von BRAINSTORM sind mit Sicherheit einer der Garanten wenn es um erstklassigen Power Metal aus Deutschland geht. Seit 1989 treibt die Band rund um den charismatischen Frontmann Andy B Franck schon ihr Unwesen und hat in ihrer Bandgeschichte so Götteralben wie „Liquid Monster“ 2005 oder „Soul Temptation“ 2003 veröffentlicht.
Die letzten Alben haben mich als Altfan nicht immer zufrieden gestellt, deswegen war ich sehr froh und gespannt als die Ankündigung kam das Album Nummer 10 mit dem Namen „Firesoul“ nicht nur vom Coverartwork her wieder mehr mit den beiden schon genannten 2000ener Veröffentlichungen zu tun haben soll.
Also liebe Freunde Lauscher auf vollen Empfang gestellt und ab geht es mit dem Openertrack „Erased by the Dark“ in den ersten Teil der Scheibe.
Und schon nach den ersten Takten stellt sich dieses wohlige Gefühl wieder ein, das man hier absolut an der richtigen Adresse ist wenn man gut gemachten und eingängigen Power Metal deutscher Prägung hören will. Auch stellt man relativ schnell fest das die Vergleiche mit den schon genannten Alben nicht aus der Luft gegriffen sind, sondern die Songs ganz klar den Geist dieser Scheiben atmen!
Und dabei ist es eigentlich egal ob ich das eher epische „Erased by the Dark“, den krachenden Titeltrack „Firesoul“ oder den sehr melodischen Doppelpack „Descendants of the Fire“ und „Entering Solitude“ wähle, alle Songs gehen direkt ins Ohr und in die Blutbahn!
Das mit sakralen Klängen eingeleitete „Recall the Real“, welches sich danach ebenfalls als absolute Ohrbombe herausstellt, schlägt dann in die gleiche Kerbe und macht schnell klar, das die Band ihr Pulver noch lange nicht verschossen hat.
Und so ist es eigentlich auch nicht verwunderlich das wir mit „Shadowseeker“, „Feed me lies“ und „The Chosen“ weitere Songs der Qualitätsmarke Ohrbombe serviert bekommen. Hier kann man sich als Power Metalfan nur wohlfühlen und sich entspannt zurücklegen.
Die Halballade „....And I wonder“ schließt dann ein bärenstarkes Album ab, welches ich so nicht unbedingt mehr von den Jungs von BRAINSTORM erwartet hätte!

Anspieltipps:

Keine nennenswerten Ausfällen zu verzeichnen, die gesamte Platte ist einziger Hörgenuss!

Fazit :

Ach ja auf die Jungs von BRAINSTORM ist dann doch noch Verlass! Mein letzter Satz aus dem Rezitext lässt vielleicht erahnen das ich von den letzten Veröffentlichungen der Band nicht immer begeistert war. Was man aber nun mit dem neuen Diskus “Firesoul” auffährt, steht ganz klar auf einer Linie mit den schon genannten Meilensteinen und braucht sich vor diesen absolut nicht verstecken.
Power Metalfans und Anhänger der Band bekommen mit “Firesoul” sicherlich wieder das was sie von BRAINSTORM erwarten und somit gibt es von mir auch eine absolute Kaufempfehlung und beinahe die Höchstnote an die schwermetallische Brust geheftet!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Erased by the Dark
02. Firesoul
03. Descendants of the Fire
04. Entering Solitude
05. Recall the Real
06. Shadowseeker
07. Feed me Lies
08. What grows inside
09. The Chosen
10. ….and i wonder

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten