Freitag, 21. März 2014

SECRET ILLUSION - Change Of Time

Band: Secret Illusion
Album: Change of Time
Spielzeit: 41:05 min
Stilrichtung: Melodic/Progressiv Metal
Plattenfirma: Eigenproduktion
Veröffentlichung: 17.03.2014
Homepage: www.secret-illusion.com

Aha, wieder einmal etwas Neues von den griechischen Melodic/Progressive Metallern von SECRET ILLUSION. Nach ihrem ersten Album „Illusions“ von 2011 ist man nun also zurück mit dem zweiten Werk „Change of Time“.
Hatte man bei der ersten Scheibe noch ein Label im Rücken, versucht man es nun komplett auf eigene Faust mit der Veröffentlichung. Das kann natürlich gut gehen, ob es aber der richtige Weg ist, wird die Zeit zeigen!
Die Jungs sind schließlich keine absoluten Anfänger im Business mehr, existieren sie doch schon seit 2007. Seitdem hatte die Band aber auch schon einige personelle Rückschläge zu verkraften und präsentieren sich dieser Tage mit einem runderneuerten Line Up.
Viel mehr gibt es bislang über die Band noch nicht zu berichten, man hat sich ziemlich im Verborgenen gehalten. Mal schauen ob die Jungs mit ihrem neuen Album „Change of Time“ aus dem Schatten hervortreten können!
Gestartet wird dieser Versuch mit dem ersten Track „Northern Lights“. Ein recht Keyboardgeschwängertes Intro, welche mir zu handzahm rüber kommt. Die Produktion lässt ebenfalls zu wünschen übrig und entwickelt kaum Druck!
Mir schwant da irgendwie schon böses, nun ja wollen wir nicht voreilig sein und starten mal den ersten richtigen Track „Born once Again“.
Uh, leider bestätigt sich der Eindruck den ich schon beim Intro hatte, viele Keyboards (was ich ja an sich noch verschmerzen könnte), die Produktion ist total drucklos und auch sonst bietet der Track kaum Höhepunkte. Außer dem Chorus, der hier durchaus gelungen ist, kann ich dem Ganzen leider wenig Gutes abgewinnen.
Beim folgenden „Point of no return“ wird das gesamte Niveau Gott sei Dank wesentlich besser, die Nummer ist richtig gut gelungen!
Danach flacht das Ganze aber leider wieder ziemlich ab....die nächsten Songs können leider wieder nicht überzeugen. Man gibt sich zwar alle Mühe, aber Freunde das ist leider trotzdem zu wenig bei der heutigen Anzahl von anderen Bands die sich in diesem Sektor tummeln!
Der Titeltrack „Change of Time“, der „nur“ ein Instrumental ist, ist hier nochmal erwähnenswert, ansonsten gibt es leider nicht mehr viel Außergewöhnliches zu nennen.

Anspieltipps:

Mit beiden Augen zu drücken kann ich hier noch “Born once Again” und “Point of no return” nennen.

Fazit :

Also ich schätze ja wirklich so gut wie jede Veröffentlichung und würdige immer die Arbeit die sich eine Band oder ein Künstler macht. Bei der neuen Veröffentlichung von SECRET ILLUSION fällt mir das aber alles wirklich sehr schwer!
Die neue Scheibe hat überhaupt kein Biss! Weder ist die Produktion richtig schön druckvoll noch können die Songs richtig überzeugen!
Ein, zwei Lichtblicke gibt es zwar, aber sorry Jungs das ist in der heutigen Zeit einfach zu wenig um am übervollen Markt zu bestehen. Die Mission „Aus den Schatten treten“ ist hier auf jeden Fall missglückt.
Vielleicht ist es aktuell auch einfach ein starker Monat und man ist zu verwöhnt, aber ich kann die Scheibe wirklich nur echten Genrefanatikern empfehlen!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Northern Lights
02. Born once Again
03. Point of no return
04. Perfect Fantasy
05. Beauty Queen
06. Winter Poem
07. Change of Time
08. Love Lies
09. Words left forgotten

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten