Mittwoch, 19. März 2014

KING´S X - Out Of The Silent Planet (Re-Release)

Band: King’s X
Album: Out Of The Silent Planet (Re-Release)
Spielzeit:  42:29 min
Stilrichtung: Progressive Metal / Hard Rock
Plattenfirma: Rock Candy Records
Veröffentlichung: 19.02.2014
Homepage: www.rockcandyrecords.com

Falls es tatsächlich Rock-Liebhaber dort draußen gibt, die noch nie einen KING’S X Song gehört haben, denen sei ans Herz gelegt, dass es keine, wirklich absolut gar keine Band auf diesem Planeten gibt, die auch nur annähernd wie das unfassbare Power-Trio aus dem staubigen Texas klingt. Nur wenige Bands haben es im Laufe Ihrer Karriere überhaupt geschafft Ihren ganz eigenen Sound zu erschaffen, viele brauchten dazu einige Anläufe - KING’S X haben Ihren Klangkosmos bereits auf Ihrer Debüt Scheibe „Out Of The Silent Planet“ aus dem Jahr 1988 zur Gänze definiert und sind sich und Ihrem Stil seitdem treu geblieben. Es ist wohl anzunehmen, dass die drei auch gar nicht anders klingen könnten als sie es im Verbund tun. Tiefergelegte, ungemein spannend angelegte Gitarrenriffs, ausladende Soli, geniale Hooklines mit allerlei Windungen sowie ein gnadenlos groovendes Fundament aus knurrendem Bass und auf den Punkt gespieltes Schlagzeug, dazu wunderbar einzigartiger Dreistimmiger Chor/Gesang und als i-Tüpfelchen die beseelte Stimme von Bassist Doug Pinnick. Aus diesen Zutaten bestand und besteht das musikalische Wunder KING’S X damals wie heute. Die Neuauflage des Debüt-Albums über Rock Candy Records ist der perfekte Anlass diese Band (wieder) zu entdecken, denn neben dem makellosen musikalischen Inhalt gibt es ein sehr informatives Essay, einige nette Fotos und ein gutes Remaster als Dreingabe.

Von der Band und Produzent Sam Taylor soundtechnisch beeindruckend in Szene gesetzt, machen Songs wie „Goldilox“, „Shot Of Love“ oder das traumhafte „King“ klar, dass zeitlose Musik immer und überall funktioniert. Es ist ein ums andere Mal erstaunlich festzustellen, dass die Band sich schon mit ihrem Einstand gefunden hatte und genau so klingt wie sie unmissverständlich klingen muss. Dass die durch und durch ungewöhnliche Musik von KING’S X nicht jedem Geschmack entspricht ist klar. Leider trafen KING’S X immer wieder auf Unverständnis beim Publikum, trotz jubelnder Kritiken, absolut devoter Fans und durchweg starken Alben - unvergessen wird der Band wohl die lautstarke Ablehnung der AC/DC Fans in Erinnerung bleiben, die ihnen als Opener auf deren 1991er Tour entgegen schlug. Verehrer der Band haben in dem eigentümlichen Sound allerdings einen einmaligen Zufluchtsort gefunden, der zum Abtauchen und Entdecken einlädt.

„Out Of The Silent Planet” war ein bärenstarkes Debüt dem noch eine ganze Reihe mindestens ebenso guter Alben folgen sollten (empfehlenswert sind besonders das Zweitwerk „Gretchen Goes To Nebraska“, „Faith Hope Love“ mit seinem moderaten Single-Hit „It’s Love“, das im Grunge Hype veröffentlichte, ruppige „Dogman“ oder die vorletzte Scheibe „Ogre Tones“). Schlechte Platten haben KING’S X nie abgeliefert, und so kann der scheuklappenfreie Rockfan den Einstieg in die eigenwillige Klangwelt der Amerikaner mit der vorliegenden gelungenen Neuauflage des Debüt Albums in Angriff nehmen.

WERTUNG:  






Trackliste:

01. In The New Age
02. Goldilox
03. Power Of Love
04. Wonder
05. Sometimes
06. King
07. What Is This
08. Far, Far Away
09. Shot Of Love
10. Visions

Mario

Keine Kommentare:

Kommentar posten