Freitag, 21. März 2014

SKYLINER - Outsiders

Band: Skyliner
Album: Outsiders
Spielzeit: 75:50 min
Stilrichtung: US Power Metal
Plattenfirma: Limb Music
Veröffentlichung: 28.02.2014
Homepage: www.reverbnation.com/skyliner

Florida in Amerika konnte sich bislang nicht großartig als Geburtsbecken für europäisch angehauchte Metalbands hervor tun. Nun kommt genau aus dieser Gegend die, im Jahre 2000 durch Mastermind Jake Becker gegründete, US Power Metalband SKYLINER. Mit ihrem europäisch angehauchten US/Progressive Power Metal wollen die Jungs jetzt mit ihrem Debütalbum „Outsiders“ ihre erste Duftmarke hinterlassen.
Das deutsch Power Metalurgestein Label Limb Music hat schon öfters gezeigt das sie metallische Rohdiamanten erkennt und fördert, von daher war es kein Wunder das man diese aufstrebende Band unter Vertrag nahm.
Natürlich wird mal wieder nicht mit Lobpreisungen gespart, so ist von einem musikalischen Wirbelwind, der Schnelligkeit, progressive Einflüsse, souveräne Melodien, großartige Gesangslinien und klassische Riffs technisch meisterlich verbindet die Rede. Aber das kennen wir ja nicht anders.
Wie viel Wahrheitsgehalt in diesen Aussagen liegt, finden wir nun zusammen heraus.
Nach dem obligatorischem, recht stimmungsvollen Intro „Signals“ geht es dann auch mit Volldampf beim folgenden „Symphony in Black“ zur Sache. Schnell, hart und sehr melodisch pflügt man sich quasi durch die Nummer, mit der man schon mal eine sehr starke erste Duftmarke hinterlässt!
Mit den beiden nächsten Songs „Undying Wings“ und „Forever Young“ macht man dann auch nicht so viel falsch. Wobei in Punkto Eingängigkeit im Vergleich zum Vorgängersong definitiv letztere Nummer die Nase vor hat. Dessen Chorus bekommt man nicht mehr so schnell aus dem Kopf, das verspreche ich euch!
Atmosphärisch und stimmungsvoll geht es dann beim anschließenden „Aria of the Waters“ zu. Die Nummer zeigt die Band ganz klar von ihrer sanften, gefühlvollen Seite, die der Truppe auch absolut gut steht.
Also bislang kann man recht zufrieden mit dem Debütalbum der Jungs von SKYLINER sein, mal schauen ob auch die zweite Hälfte hält was versprochen wurde?
Joa, die Qualität bleibt auf jeden Fall schön im oberen Bereich, „The Human Residue“, „Dawn of the Dead“, „The Alchemist“ und auch der 20 minütige Abschlussbrocken „Worlds of Conflict“ wissen absolut zu gefallen und begeistern einen direkt auf Anhieb!
Da scheint Limb Music mal wieder ein gutes Händchen mit SKYLINER bewiesen zu haben.

Anspieltipps:

Dieses Mal gebe ich euch “Symphony in Black”, “Forever Young”, “Dawn of the Dead” sowie “ mit auf den Weg.

Fazit :

Ich wiederhole hier gerne nochmal meinen letzten Satz aus dem Rezitext, da scheinen Limb Music mal wieder ein gutes Händchen mit den Jungs von SKYLINER gehabt zu haben!
Denn die Leistung auf ihrem Debütalbum “Outsiders” sollte US Power Metalfans mit dem Hang zum progressiven auf jeden Fall munden.
Die Jungs halten das Niveau auch bis zum Ende der Scheibe gut durch und somit darf man gespannt sein wie der Weg der Amis weitergeht. Die Lobpreisungen waren dieses Mal auf jeden Fall gerechtfertigt.
Eine insgesamt starke Leistung, die dementsprechend auch von mir honoriert wird, weiter so Jungs!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Signals
02. Symphony in Black
03. Undying Wings
04. Forever Young
05. Aria of the Waters
06. The Human Residue
07. Dawn of the Dead
08. The Alchemist
09. Worlds of Conflict

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten