Freitag, 7. März 2014

MIRACLE MASTER - Tattooed Woman

Band: Miracle Master
Album: Tattooed Woman
Spielzeit: 43:46 min
Stilrichtung: Heavy Rock
Plattenfirma: Golden Core Records/ZYX Music
Veröffentlichung: 07.03.2014
Homepage: www.miracle-master.com

Aus der Asche der deutschen Heavy Rocker PUMP entstanden MIRACLE MASTER.
Nachdem der Sänger, Gitarrist und Mastermind Marcus Jürgens nach über 10 Jahren seinen Ausstieg bei PUMP verkündete, machten die verbliebenen Mitglieder kurzen Prozess und trugen die Band zu Grabe. Aber die Jungs, allen voran Basser Michael Vetter, Gitarrist Aki Reißmann und Schlagzeuger Andreas Minich schlugen nicht lange Wurzeln sondern gründeten mit Marcel Bernhardt (Gitarre, ebenfalls Ex PUMP) eine neue Band, MIRACLE MASTER. Nur wer sollte den Gesang übernehmen?
Dafür holte man sich Oliver Weers ins Boot der mit seinen 2008 und 2010 veröffentlichten Soloalben sowie der Mitwirkung an der dänischen X Factor Ausgabe schon ordentlich Staub aufgewirbelt hatte.
Ich muss ehrlicherweise zugeben, das ich PUMP nie wirklich verfolgt habe, von daher konnte ich ganz unbedarft an das Debütalbum „Tattooed Woman“ von MIRACLE MASTER ran gehen.
Und was mir da in den ersten Tracks zu Ohren kommt ist richtig guter Heavy Rock, der wirklich direkt von einem alten PUMP Album stammen könnte. Sänger Oliver ist fantastisch bei Stimme und der Rest der Mannschaft erzeugt ordentlich Druck!
Gewinner des ersten Teils sind mit Sicherheit das melodische „Fly Away“ und der Midtempogroover „Stay with me“.
Beim Bandtrack „Miracle Master“ drehen die Jungs ordentlich an der Geschwindigkeitsschraube und es tönt uns ein Nackenbrecher sowie Ohrwurmtrack erster Güte entgegen.
Aber keine Sorge liebe Freunde des gepflegten Heavy Rock's, die Jungs haben ihr Pulver noch lange nicht verschossen, sondern knallen uns mit „Will to Survive“, Why Religion“ und dem Titeltrack „Tattooted Woman“ weiteren bärenstarke Geschosse um die Ohren!
Irgendwie scheinen sich die Jungs jetzt so richtig warm gespielt zu haben, denn gab es zu Beginn der Scheibe noch den ein oder anderen schwächeren Song, gehen die Nummern jetzt so richtig durch die Decke!
„Highway to Heaven“, das kraftvolle „Tear down the Walls“ oder das abschließende „We all touch Evil“, alles Tracks die man liebend gerne hört und die einem direkt in die Blutbahn gehen.

Anspieltipps:

Das ganze Album ist auf einem richtig hohen Level, hier muss man schlechte Songs mit der Lupe suchen!

Fazit :

MIRACLE MASTER sind definitiv die Erben von PUMP und können sich zu Recht als PUMP 2.0 bezeichnen! Aber, MIRACLE MASTER sind MIRACLE MASTER und haben ihren eigenen Sound sowie mit Oliver Weers einen Frontmann der mit seiner rockigen, kraftvollen Stimme perfekt zur Mucke der Band passt.
Heavy Rock Fans sollten, nein DÜRFEN sich das Debütalbum der Jungs auf jeden Fall nicht entgehen lassen, ein geiler Diskus den man immer wieder laufen lassen kann!
Ich glaube wir erleben hier gerade die Geburt von etwas ganz Großem!

WERTUNG: 






Trackliste:

01. Come Alive
02. Fly Away
03. Stay with me
04. Forgive Yourself
05. Miracle Master
06. Will to survive
07. Why Religion
08. Tatooed Woman
09. Highway to Heaven
10. Tear down the Walls
11. We all touch Evil

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten