Montag, 24. März 2014

HAMMERJACK - HammerJacK EP

Band: HammerJacK
Album: HammerJacK EP
Spielzeit: 18:29 min.
Stilrichtung: Hardrock
Plattenfirma: Eigenvertrieb
Veröffentlichung: 17.03.2014
Homepage: www.facebook.com/hammerjackuk

We are HAMMERJACK and we play Rock´n Roll! So kurz und knapp könnte nicht nur das Statement einer weltberühmten Band aus Großbritannien klingen sondern eben auch das der Landsmänner HAMMERJACK, die es zwar erst seit 2013 gibt, die jetzt aber mit ihrer Debüt-EP gleichen Namens auf die Rockwelt losgehen. Mit ihrer Mischung aus AC/DC, LYNYRD SKYNYRD und GUNS´N ROSES legen es Sharpy (vocals), Korush (guitars), Jason (drums), Jack (bass) und Jonny (guitars) auch erst gar nicht darauf an, originell zu klingen sondern rocken direkt in die Fresse.

Die 5 Songs auf der EP bieten kurzweiliges Rock´n Roll Entertainment, das mit einem ordentlichen Sound daherkommt und von Sharpy´s Stimme lebt. Hier wird gerockt und gerotzt was das Zeug hält, das wird schon bei den ersten Tönen des Openers „Cards´n Whiskey“ deutlich. Kein Wunder bei dem Titel. Simpel gestrickter Rock´n Roll mit jeder Menge Attitüde a´la AC/DC gibt es bei „Bring It“ auf die Ohren. Sobald sich Schreihals Sharpy das Mikro schnappt, liegt ein wenig GUNS´N ROSES Feeling der Anfangstage in der Luft. Etwas straighter geht es bei „You´ve Got It“ zu. Der Boogie-Rocker schließt die Lücke zwischen den ersten beiden Songs. „Stupid Things“ ist wieder etwas rotziger unterwegs und nach „Good Women“ ist leider auch schon wieder Schluß.

Kurz, knapp und auf den Punkt gebracht liefern HAMMERJACK hier eine gelungene Vorstellung ab und rocken sich in das Herz eines jeden Liebhabers von Wein, Weib und Gesang. Und wenn ich mich nicht komplett irre, dürften die Briten live noch um eine ganze Ecke besser abgehen. HAMMERJACK setzen mit dieser EP eine ordentliche Duftmarke, die neugierig auf einen hoffentlich bald folgenden Longplayer macht. Und um diese Rezension nicht nur mit einem berühmten Zitat zu eröffnen, hätte ich noch diese Worte für Euch zum Schluß: Nice boys don´t play Rock´n Roll….Punkt!

WERTUNG: 






Trackliste:

01. Cards´n Whiskey
02. Bring It
03. You´ve Got It
04. Stupid Things
05. Good Women

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten