Freitag, 21. März 2014

MAGNUM - Escape From The Shadow Garden

Band: Magnum
Album: Escape from the Shadow Garden
Spielzeit: 62:41 min
Stilrichtung: Melodic Rock
Plattenfirma: Steamhammer/SPV
Veröffentlichung: 21.03.2014
Homepage: www.magnumonline.co.uk

Ich weiß gar nicht wie viele Jahre die Melodic Rocker von MAGNUM rund um die beiden Masterminds Bob Catley und Tony Clarkin schon auf den Buckel haben? Gefühlt sind es 50! Gegründet in den siebzigern, kommt das auch fast hin und so ist es nicht verwunderlich das man mittlerweile eine gewisse Routine beim Songwriting hat. Denn nur knapp zwei Jahre nach dem letzen Megawerk „On the 13th Day“ kommt man schon wieder mit einem neuen Diskus um die Ecke. „Escape from the Shadow Garden“ heißt das gute Stück.
Musikalisch wird natürlich nichts am bekannten Bandstil geändert, laut Aussage der Verantwortlichen soll das neue Werk aber eher in die Anfangszeit der Karriere der Band zurückkehren. Als besondere Randnotiz sei noch erwähnt, das MAGNUM im Zuge des neuen Albums auf eine große Deutschlandtournee gehen. Das alleine ist nichts besonderes, aber wenn man sich den zweiten Act auf der Tour anschaut, dann ist das ein geiles Package für alle Melodic Rockfans! Die zweite wird SAGA sein, die einen ähnlichen Kultstatus unter den Fans besitzen.
So, nun aber direkt rein gehört in den ersten Track von „Escape from the Shadow Garden“ mit dem Namen „Live 'Til You Die“. Der Song geht langsam los, wird aber recht schnell mit den Mörderriffs von Gitarrist Tony ergänzt und nimmt dann so richtig Fahrt auf! Diese Nummer hätte auch ohne Probleme von der Stilrichtung her auf dem Vorgängeralbum stehen können. Ein starker Anfang, mal schauen ob es so weiter geht?
Oh ja! „Unwritten Sacrifice“ wartet mit einem absoluten Ohrwurmchorus auf und „Falling for the big Plan“ entwickelt sich wieder von einem langsamen Beginn hin zu einem waschechten Groovemonster.
Der bisherige Höhepunkt wird dann beim, im Mittelteil platzierten, „Too many Clowns“ erreicht, welches mit Sicherheit eines der härtesten Riffs der jüngeren MAGNUM Geschichte enthält und so mit ordentlich Schmackes aus den Boxen tönt. Bis auf den Chorus natürlich, der ist wieder ein absolutes Vorzeigewerk im Melodic Rockbereich geworden!
So und dann muss ich leider sagen, hat die Platte einen kleinen Bruch, die nächsten Nummern „Midnight Angel“ und „The Art of Compromise“ können mich irgendwie überhaupt nicht packen und rauschen ziemlich an einem vorbei. Da habe ich die Jungs definitiv schon stärker erlebt.
Insgesamt kommen auch die folgenden Nummern einfach zu sanft aus den Boxen und haben nicht mehr den notwendigen Drive den die Anfangstracks hatten.
Ein bisschen hervorstechen tun mit Sicherheit noch „Wisdom's had its Day“ sowie „Burning River“ aber ansonsten bleiben MAGNUM im zweiten Teil der Scheibe doch ziemlich blass....so was ist man ja gar nicht gewohnt von den Jungs!

Anspieltipps:

Auf jeden Fall muss ich euch hier “Live' Til You Die”, “Unwritten Sacrifice”, “Too many Clowns” sowie “Burning River” nennen.

Fazit :

Nun ich muss sagen, ein bisschen enttäuscht bin ich schon von “Escape from the Shadow Garden”, das liegt aber vor allem an den doch recht schwachen zweiten Teil der Scheibe! Bis zur Mitte machen die Jungs von MAGNUM nämlich fast alles richtig und man befand sich auf dem besten Wege den Vorgänger “On the 13th Day” zu toppen. Dann schleichen sich aber ungewohnte Songschwächen ein und die Platte fällt merklich ab.
So muss ich dann leider abschließend sagen das ich mir etwas mehr erhofft hatte, wir es natürlich aber trotzdem noch mit einer ordentlichen MAGNUM Veröffentlichung zu tun haben, ich aber den Vorgänger ganz klar vorziehe und diesen auch insgesamt stärker finde!

WERTUNG: 






Trackliste:

01. Live' Til You Die
02. Unwritten Sacrifice
03. Falling for the big Plan
04. Crying in the Rain
05. Too many Clowns
06. Midnight Angel
07. The Art of Compromise
08. Don't fall aslepp
09. Wisdom's had its Day
10. Burning River
11. The Valley of Tears

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten