Mittwoch, 26. März 2014

RIPSAW - An Evening In Chaos

Band: Ripsaw
Album: An Evening in Chaos
Spielzeit: 52:56 min
Stilrichtung: Thrash Metal
Plattenfirma: No Remorse Records
Veröffentlichung: 27.01.2014
Homepage: www.facebook.com/R.I.P.SAWCHAINGANG?fref=ts

Und mal wieder eine Band aus dem Bereich Kurioses. Gegründet wurden die Amis von RIPSAW 1986 und waren bis 1988 aktiv, ohne eine Veröffentlichung zu hinterlassen. 2013 hat sich die Band dann in Originalbesetzung wieder zusammengetan und nun erscheint das Debütalbum "An Evening in Chaos" auf dem sich sowohl fünf neue (Track 1-5) als auch neuen alte Songs (Track 6-14) befinden.

Geboten wird Oldschool Thrash Metal wie er Mitte/Ende der Achtziger allgegenwärtig war. Brian Taylor (Gesang und Gitarre), Micha Kite (Gitarre), Eric Mulvaine (Bass) und Steve Dorssom (Schlagzeug) klingen absolut authentisch, kaum verwunderlich wenn man damals wirklich Teil der Szene war und nicht nur auf den Spuren alter Helden wandelt.

Damit genug der Vorrede, jetzt zum Eingemachten: die neu aufgenommenen Songs hinterlassen auch nach mehrmaligen Durchlauf keinen wirklich bleibenden Eindruck. Das Drumming ist etwas monoton, die Vocals recht durchschnittlich. Auch Bass und Gitarren sind zwar ordentlich gespielt, liefern aber zu wenig wirklich starke Riffs oder Soli.

Die alten Stücke sind eine ganze Ecke dreckiger und schneller, die Vocals deutlich fieser und angepisst. Der Produktion von Mark Shelton (MANILLA ROAD) hört man ihr Alter an, wurden diese Songs doch bereits 1987 für ein nie veröffentlichtes Album eingespielt. Wer heutige Aufnahmen gewohnt ist, wird damit seine Probleme haben, Thrash Maniacs werden dieser Zeitreise sicher einen gewissen Charme abgewinnen können. Die Songs erinnern mich phasenweise an Bands wie DARK ANGEL oder sehr alte Sachen von KREATOR.

Zu empfehlen ist "An Evening in Chaos" nur Die Hard Thrash Metal Maniacs und Sammlern, für alle anderen fallen die neuen Stücke zu unspektakulär und die alten Sachen zu räudig aus.

WERTUNG: 






Trackliste:

01. Evening in Chaos
02. The Tempest
03. The Serpentine Deluge of Serendipity
04. Enter Thy Kingdom
05. Make Us Crazy (bonus track)
06. Born in the Grave
07. The 7th of Never
08. Cry Danger
09. Bitch
10. RIPSAW Attack
11. Brain Damage
12. Mental Instro
13. Violence
14. Drunken Hillbilly Jug Band

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten