Mittwoch, 26. März 2014

GUNNER - Keep Fighting

Band: Gunner
Album: Keep Fighting
Spielzeit: 57:32 min.
Stilrichtung: Hardrock AOR
Plattenfirma: Pulmonar Records
Veröffentlichung: bereits veröffentlicht
Homepage: www.gunnerband.com

Rockmusiker bezeichnen sich ja gerne als Outlaws und geben den wilden Typen. Dass die argentinischen Hardrocker GUNNER allerdings von Nikki Sixx (MÖTLEY CRÜE) höchstpersönlich kriminalisiert wurden, hätten sie sich wohl selbst nicht gedacht. Denn vor ein paar Jahren mussten die Südamerikaner ihren Namen kürzen, nachdem sie fast zehn Jahre unter GUNNER SIXX firmierten. Mr. Sixx war es ein Dorn im Auge, dass es da eine Band gab, die nach einem seiner Sprösslinge benannt wurde. Einer von vielen Querschlägen des Bassisten, der auch regelmäßig auf Beutezug geht, um seinen Fans eine Menge Kohle aus den Rippen zu leiern, weil sie irgendwelche Fanartikel aus der eigenen Sammlung verkaufen möchten. Wenn man sonst schon nichts Brauchbares mehr zu Stande bekommt….aber lassen wir das.

Die Erstauflage des 2011er Debüts „Desire“ kam noch als GUNNER SIXX in Umlauf, schon bald wurde wegen der rechtlichen Querelen der Bandname auf GUNNER gekürzt. Letztes Jahr nahm die Band ein zweites Album in Angriff welches nun mit dem Titel „Keep Fighting“ das Licht der Welt erblickt. Das ist aber nicht die einzige Neuigkeit, denn mit Oscar Muguertegui ist seit Ende letzten Jahres auch ein neuer Sänger in den Reihen von Rodrigo „Roxx“ Bugallo (guitars), Pablo Ansaldi (bass), German Calero (drums) und Marcos Prevalil (keyboards).

Leider ist der Sound auf „Keep Fighting“ erneut ziemlich schwach auf der Brust. Nichtsdestotrotz kommt der Opener “Escape To Night – Run & Go” herrlich AOR-lastig in Fahrt. Reinrassige Sleazer waren die Argentinier noch nie, auch wenn das Outfit einen solchen Schluss zulassen würde. Hier wildert man eher in den Gefilden von alten AOR-Recken aus den frühen 80ern. Ein weiteres Highlight ist „From Heaven“, ein Midtempo-Stampfer erster Güte, zu dem es auch ein Video gibt (HIER). Klar hat man das alles schon gehört, aber GUNNER machen Musik mit Herzblut. Wem der Sound gefällt, der sollte auch noch in Songs wie „Fight To Survive“ oder „Restless Soul“ reinhören und sich auch etwas rockigere Songs wie „Strickin ´Till Surrender“ oder „Dark Angel“  nicht entgehen lassen.

Gute Bands aus Südamerika haben es nicht leicht, bis zu uns vorzudringen. Ich bin mir sicher, es gibt genügend da draußen, aber selbst in den Weiten des Internets haben es nicht nur GUNNER schwer, in Europa Fuß zu fassen. Zumal die Szene in der Heimat auch alles andere als groß ist – die Jungs haben ihr Zweitwerk also folgerichtig „Keep Fighting“ getauft, GUNNER kämpfen weiter und liefern hier einen schönen 12-Tracker für alle Freunde klassischer AOR-/Melodic Rock Klänge.

WERTUNG:






Trackliste:

01. Escape To Night – Run & Go
02. In Your Eyes
03. Fight To Survive
04. On The Highway
05. Restless Soul
06. Until She Comes To You
07. Hot To The Top
08. From Heaven
09. Strickin Till Surrender
10. Dark Angel
11. Where The Love Is Gone
12. Heartless

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten