Freitag, 24. Januar 2014

STORMWARRIOR - Thunder & Steele

Band: Stormwarrior
Album: Thunder & Steele
Spielzeit: 44:48 min
Stilrichtung: Power Metal
Plattenfirma: Massacre Records
Veröffentlichung: 24.01.2014
Homepage: www.stormwarrior.de

Da sind sie wieder, die heidnischen Horden von STORMWARRIOR. Mit "Thunder & Steele" ziehen die Hamburger zum fünften Mal in die Schlacht. Und diesmal wieder mit mächtig Dampf auf dem Kessel.

So startet der eröffnende Titeltrack ohne jedes Vorgeplänkel direkt und schnörkellos, zieht so den Hörer vom ersten Ton an in seinen Bann. Und STORMWARRIOR halten das qualitative Niveau auch auf den weiteren Stücken oben.

Der neue Silberling orientiert sich wieder deutlich stärker an den Anfangstagen der Band als der Vorgänger "Heathen Warrior". Geboten wird der gewohnte Mix aus Power, True und Speed Metal mit teutonischem Einschlag. HELLOWEEN, GAMMA RAY und RUNNING WILD zu ihren starken Zeiten lassen grüßen.
Die Hanseaten wirken dabei runderneuert und machen eine durchgehend gute Figur, egal ob bei rasanten Bangern wie "Thunder & Steele" und "Metal Avenger" oder melodischen Hymnen ("Steelcrusader", "Fyres In The Nighte").

Jetzt könnte man natürlich noch über die Texte reden, die jedes erdenkliche Klischee ansprechen. Aber "Metal" "Thunder" "Steel" und "Warrior" passen und gehören einfach zum Sound von STORMWARRIOR wie das Amen in die Kirche.

Einen Kritikpunkt muss ich aber doch anbringen, und zwar die Produktion. Diese ist zwar deutlich besser als noch beim Vorgänger, den letzten Kick konnte Produzent Piet Sielck (IRON SAVIOR) dem Album leider nicht verpassen.

In der Gesamtbetrachtung machen die Jungs sehr viel richtig und scheinen auf dem Weg zu alter Stärke, mit anderen Worten: wo STORMWARRIOR drauf steht, ist STORMWARRIOR drin. Jetzt heißt es die Tage zählen, bis man die neuen Stücke live erleben kann, wenn die Nordlichter mit MAJESTY und WISDOM auf Tour gehen und "Thunder & Steele" auf uns niedergehen lassen!

WERTUNG: 






Trackliste:

01. Thunder & Steele
02. Metal Avenger
03. Sacred Blade
04. Ironborn
05. Steelcrusader
06. Fyres In The Nighte
07. Die By The Hammer
08. Child Of Fyre
09. One Will Survive
10. Servants Of Metal

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten