Montag, 20. Januar 2014

CHROME DIVISION - Infernal Rock Eternal

Band: Chrome Division
Album: Infernal Rock Eternal
Spielzeit: 53:50 min
Stilrichtung: Heavy Metal / Rock 'n' Roll
Plattenfirma: Nuclear Blast
Veröffentlichung: 17.01.2013
Homepage: www.facebook.com/chromedivision

Seit 2004 machen CHROME DIVISION mittlerweile die Metalszene unsicher und sind längst mehr als ein spaßiges Nebenprojekt von Shagrath (DIMMU BORGIR). Nun legen die Norweger mit "Infernal Rock Eternal" die vierte Langrille vor.

Nach einem kurzen Opener kracht "Endless Nights" mit einer mächtigen Portion Arschtritt aus den Boxen, es rockt, es rollt und es groovt wie Hölle. Die Jungs sind ihrem Stil treu geblieben und ziehen ihre Kreise vom Rock 'n' Roll über Hard- und Stonerrock bis hin in Heavy Metal Gefilde. Stellt euch das Ganze als einen fiesen Bastard aus MOTÖRHEAD, VENOM, MONSTER MAGNET und BLACK LABEL SOCIETY vor. "(She's) Hot Tonight" schiebt dann eine Schippe Kohlen nach und geht direkt und schnörkellos nach vorne.
Einzelne Nummern raus zu picken fällt schwer, das Album klingt wie aus einem Guss, Song um Song reiht sich zu einem gelungen Heavy Rock Erlebnis. Besonders stark hängen geblieben sind neben den erwähnten Stücken noch "No Bet For Free" (der Song würde sich auch auf einem MOTÖRHEAD Album sehr gut machen), das treibende "On The Run Again" und das rotzig-punkige "Ol".

Frontröhre Shady Blue (SUSPERIA) passt bei jedem Song wie der sprichwörtliche Arsch auf Eimer, den Musikern merkt man ihre Erfahrung von den Hauptbands bei jeder Note an. Die Produktion knallt amtlich durch's Gebälk, auch wenn ihr eine etwas dreckigere Note ganz gut getan hätte. Aber das ist jammern auf hohem Niveau.

2014 hat seine erste kitschfreie Partyscheibe, vollgepackt mit fetten Riffs und einprägsamen Leads. Holt euch die neue CHROME DIVISION, macht ein Bier auf, Doomsday Rock 'N Roll Teil 4 wartet auf euch.

WERTUNG: 





Trackliste:

01. Good Morning Riot
02. Endless Nights
03. (She's) Hot Tonight
04. The Absinthe Voyage
05. Lady Of Perpetual Sorrow
06. The Moonshine Years
07. No Bet For Free
08. On The Run Again
09. Mistress In Madness
10. Reaper On The Hunt
11. You're Dead Now
12. Ol

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten