Mittwoch, 22. Januar 2014

LOVER UNDER COVER - Into The Night

Band: Lover Under Cover
Album: Into The Night
Spielzeit: 45:15 min.
Stilrichtung: Hardrock, Melodic Rock
Plattenfirma: Escape Music
Veröffentlichung: 24.01.2014
Homepage: www.loverundercovertheband.com

Schon bei SALUTE haben Mikael Erlandsson (LAST AUTUMNS DREAM) und Martin Kronlund (GYPSY ROSE, PHENOMENA etc.) für 2 Alben gemeinsame Sache gemacht. 2012 haben sie mit LOVER UNDER COVER ein weiteres Projekt aus der Taufe gehoben, das praktisch identisch ist. Warum? Keine Ahnung, wobei mit Bassist Mikael Carlsson und Drummer Perra Johnsson (COLDSPELL) natürlich zwei andere Männer im Line-Up vertreten sind. Ihr Debüt „Set The Night On Fire“ hat das Rezept von SALUTE nahtlos fortgeführt und auch das neue Werk „Into The Night“ schlägt in die gleiche Kerbe.

Hochmelodischer Hardrock skandinavischer Prägung quillt ohne Umschweife schon beim Opener „A Fight“ aus den Boxen. Natürlich, denn die vier Herren wissen, was dieses Genre ausmacht und wie moderner Melodic Rock klingen muss. Erlandsson´s prägnante Stimme tönt wie eh und je und setzt den Songs die vielzitierte Krone auf. Nach diesem gelungenen Start stehen dem Stücke wie „Into The Shadows“ und „Miracle“ in nichts nach. „Toy Soldiers“ ist kein aufgewärmter SALTUE Song sondern eine Coverversion von MARTIKA´s Hit aus dem Jahre 1989. Auch hier brilliert der Barde mit seiner gleichzeitig einfühlsamen und rauen Stimme.

In der bisher gefahrenen Spur ist man nach dem Ausflug in die späten 80er sofort mit dem nächsten Stück „Crushing Stones“ und „Life Is Easy“ kommt sehr luftig und locker daher. Eine etwas härtere Nummer ist da schon „Playboy No 7“, das wohl härteste Stück auf dem Album. Weiter geht es mit der Midtempo Nummer „The Game Is On“ und dem „Fantasy Man“, wo man starke AOR Einflüsse früherer Heroes der Scandi-Szene spürt. Auch „Closer To The Truth“ ist ein Song, der glatt aus den 80ern stammen könnte. Abschließend gibt es mit „No Place Like Home“ noch eine Pianoballade, die im weiteren Verlauf immer rockiger wird und das Album perfekt ausklingen lässt.

Haben Erlandsson und Kronlund ihre Band SALUTE sterben lassen oder ist LOVER UNDER COVER „nur“ ein weiteres Standbein der beiden Schweden? Eines ist sicher: „Into The Night“ hätte jederzeit auch unter dem Banner SALUTE erscheinen können und ist ganz nebenbei ein starkes Lebenszeichen der beiden Workaholics. Auch hier gilt natürlich: Neu ist das alles nicht, aber ziemlich gut und für Genrefans sicher eine Überlegung wert!

WERTUNG: 






Trackliste:

01. A Fight
02. Into The Shadows
03. Miracle
04. Toy Soldier
05. Crushing Stones
06. Life Is Easy
07. Playboy No 7
08. The Game Is On
09. Fantasy Man
10. Closer To The Truth
11. No Place Like Home

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten