Donnerstag, 1. Mai 2014

ANCIENT BARDS - A New Dawn Ending

Band: Ancient Bards
Album: A New Dawn Ending
Spielzeit: 71:48 min
Stilrichtung: Symphonic/Epic Metal
Plattenfirma: Limb Music
Veröffentlichung: 25.04.2014
Homepage: www.ancientbards.com

Wenn man unter dem Begriff Female fronted Symphonic/Epic Metal aus Italien im Metallexikon nachschlägt, steht dort auf jeden Fall die Band ANCIENT BARDS ganz groß. Die Italiener rund um die stimmgewaltige Frontfrau Sara Squadrani, die sich 2007 gründeten, sind bislang immer konsequent ihren Weg gegangen und haben sich von ihrem Debütalbum „The Alliance of the Kings“ 2010 bis heute stetig weiterentwickelt.
Nun halte ich den Abschluss der, damals mit dem Debütalbum, begonnenen Black Chrystal Sword Saga in Form des neuen Albums mit dem klangvollen Namen „A New Dawn Ending“  meinen Händen und kann mich mit Genuss auf den neuen Silberling stürzen.
Im Vergleich zum vorherigen Album „A Soulless Child“ sind die überschnellen Power Metal Songs verschwunden, ersetzt wurden sie durch epische, symphonische Stücke, die ganz klar zeigen wie sich die Band weiterentwickelt hat und das sie mittlerweile zu einer festen Größen im doch recht übervollen Genre geworden sind.
Vergleiche zu WITHIN TEMPTATION machen da die Runde, so schnell würde ich vielleicht nicht urteilen, widmen wir uns erstmal dem neuen Album und schauen mal was das so aus den Boxen kommt.
Gestartet wird mit dem Opener „Before the Storm“. Dieser ist ein gesprochenes Intro welches mit Bombastklängen aufgepeppt wird. Ist auf jeden Fall gut um den Erwartungs und Stimmungsbogen aufrecht zu erhalten.
Mit „A Greater Purpose geht es dann das erste Mal so richtig in die Vollen! Mit mehrstimmigen Gesängen/Chören geht es direkt los. Danach wird nicht lange gefackelt und es werden uns die Symphonic/Epic/Bombast Riffs nur so um die Ohren geblasen. Die gesangliche Leistung von Frontfrau Sara ist natürlich wie immer über jeden Zweifel erhaben, schon beeindruckend was die Dame aus ihrem Körper so heraus presst. Der Chorus geht hier auch in Ordnung, so das wir von einem gelungenen ersten Song sprechen können.
Absolut gelungen und mega packend sind dann auch die beiden folgenden Ohrwürmer „Flaming Heart“ und „Across this Life“. Hier kommen die Genrefans definitiv voll auf ihre Kosten, besser hätten es andere Bands aus dem Genre auch nicht hinbekommen!
Die Ballade „In my Arms“ kann mich dann aber nicht überzeugen, zu oft schon ähnliches gehört, nein da skippe ich doch schnell zum nächsten Song „The Last Resort“ bei dem Gastsänger „Fabio Lione“ mal wieder in Erscheinung tritt. Der Gute ist aktuell auch fast auf jeder Platte zu hören...
Wie auch immer, an dem Song gibt es nicht viel auszusetzen, hier schließt man ganz klar wieder an die ersten starken Nummern an, was ein Chorus. Beide Daumen gehen hier hoch!
Über das überlange 12 Minuten Bombastmonster „Showdown“ geht es dann in den letzten Teil der Scheibe in dem der, erneut überlange, Schlusstrack „A New Dawn Ending“ definitiv hervorsticht, aber auch ansonsten bekommen wir hier noch gute Genrekost serviert, die jedem Fan des selbigen munden sollte!

Anspieltipps:

Mit “A Greater Purpose”, “Flaming Heart”, “Across this Life”, “The Last Resort” sowie “A New Dawn Ending” solltet ihr hier am Besten bedient sein.

Fazit :

Der April, definitiv DER Monat für female fronted Symphonic Metalfans! Nach DIABULUS IN MUSICA, DELAIN oder STREAM OF PASSION nun also auch ein neues Albums der  ANCIENT BARDS. Und zusammen mit der neuen DELAIN Scheibe gehören die Barden hier klar zu den Gewinnern dieses Symphonic Metalveröffentlichungskampf!
Die Truppe hat mit “A New Dawn Ending” ein Album ein gezimmert, welches nie langweilig wird und für Fans des Genres einfach ein Festmahl ist. Für mich ist das Album eine Ticken zu lang und ich hätte mir im zweiten Teil noch den ein oder anderen Track ala “Flaming Heart” oder “Across this Life” gewünscht, aber das ist meckern auf ganz hohem Niveau! Absolute Kaufempfehlung für die angesprochene Fangruppe!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Before the Storm
02. A Greater Purpose
03. Flaming Heart
04. Across this Life
05. In my Arms
06. The Last Resort (feat. Fabio Lione)
07. Showdown
08. In the End
09. Spiriti Liberi
10. A New Dawn Ending

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten