Montag, 26. Mai 2014

THE WINERY DOGS - Unleashed In Japan (Live)

Band: The Winery Dogs
Album: Unleashed In Japan (Live)
Spielzeit: /
Stilrichtung: Hard Rock
Plattenfirma: Ear Music
Veröffentlichung: 23.05.2014
Homepage: www.thewinerydogs.com

Als Nachschlag zur letztjährigen Veröffentlichung der Supergroup THE WINERY DOGS um den Gitarristen/Sänger Richie Kotzen (Review HIER) erscheint nun die Scheibe "Unleashed in Japan", die auf der Asien-Tour des Trios mitgeschnitten wurde. Als Bonus, so locken die Verkaufsstrategen, gibt es das formidable Studioalbum noch obendrauf - ein Schelm wer das Ganze anders herum sieht und dabei an Abzocke denkt. Alle die sich die Original CD gekauft haben und nun die Live-Scheibe haben möchten, dürfen sich das Debüt also nochmals in den Schrank stellen. Wem das dann noch nicht zu viel des Guten ist, für den gibt es noch die Super-Duper Deluxe Box „Dog Treats“ mit allerlei Extras wie Demos, einer DVD mit Making of, etc. Und um die Vollbedienung komplett zu machen ist das Package „The Winery Dogs“/“Unleashed In Japan“ ebenfalls auf Vinyl erhältlich. Man fragt sich wer das eigentlich alles kaufen soll?

Uns soll es egal sein, was zählt ist die Musik auf "Unleashed in Japan" und die hat es in sich (was bei der Besetzung und dem bärenstarken ersten Album in der Hinterhand auch kein Wunder ist). Der Sound des leider recht kurzen 10-Trackers ist schön ungeschminkt und lässt keinen Zweifel daran wer der Held der Formation ist: Richie Kotzen blüht erst auf der Bühne so richtig auf, holt irrwitzige Passagen aus seiner Telecaster und singt so beseelt und mit Soul/Blues in der Stimme wie es nur wenige weiße Rocker können. Die Setllist setzt sich zusammen aus .. Songs der selbstbetitelten ersten Platte, einem Cover der alten Blues-Ballade "Fooled Around And Fell In Love" sowie jeweils einer Richie Kotzen Komposition aus alten Poison ("Stand") und Mr. Big ("Shine") Tagen. Die Rhythmussektion (Portnoy/Sheehan) spielt gewohnt souverän und erfreulich songdienlich und unterstützt Kotzen bei diversen Soloausflügen und spontanen Jam-Einlagen wie ein klassisches Power-Trio das nun mal macht. Songs wie „Elevate“ oder „Desire“ machen in dieser Form gleich doppelt so viel Spaß und lassen den Wunsch aufkommen das Ganze auf der Mattscheibe zu sehen anstatt nur zu hören. In dem nur mit Stimme und Akustikgitarre vorgetragenen "Stand" von der unterbewerteten "Native Tongue" Scheibe (inkl. dezentem aber charmantem Stevie Wonder Zitat) zeigt Kotzen was in ihm steckt und verweist Originalsänger Brett Michaels mal locker auf die Plätze.

"Unleashed In Japan" ist ein netter Appetithappen für die stetig steigende Fanbasis der WINERY DOGS und untermauert (wenn dies denn nötig ist), dass sich hier 3 Musiker gefunden haben die perfekt miteinander harmonieren und all Ihre Erfahrung und Musikalität für eine gemeinsame Sache in die Waagschale werfen. Wollen wir hoffen, dass die nächste Studioscheibe nicht mehr in allzu ferner Zukunft liegt.

WERTUNG: 






Trackliste:

01. Elevate
02. Criminal
03. Time Machine
04. I'm No Angel
05. Not Hopeless
06. Stand
07. You Can't Save Me
08. Shine
09. Fooled Around And Fell In Love
10. Desire

Mario

Keine Kommentare:

Kommentar posten