Freitag, 7. November 2014

TRANSPORT LEAGUE - Boogie From Hell

Band: Transport League
Album: Boogie From Hell
Spielzeit: 44:48 min
Stilrichtung: Heavy Metal
Plattenfirma: Metalville
Veröffentlichung: 26.09.14
Homepage: www.facebook.com/transportleague

Nach vier Alben, diversen Headliner Touren, einem Auftritt beim legendären Dynymo Festival, der Trennung 2005 und der Reunion 2009, meldet sich die seit 1994 bestehende Band TRANSPORT LEAGUE mit ihrem neuen Album „Boogie From Hell“ zurück.
Da sich die Suche nach einem Label schwierig gestaltete, nahm die Band um Frontmann Tony Jelencovich die Veröffentlichung einfach selbst in die Hand.

Das Album ist eine harte Mischung, die stellenweise an ROB ZOMBIE, VOLBEAT und auch manchmal etwas MOTÖRHEAD erinnert. Der Opener „Swing Satanic Swing“ fährt einem gleich durch den ganzen Körper: laut, rotzig und mitreißend. Auch „Holy Motherfucker“ bleibt mit gutem Groove im Ohr. „Blood Inn“ legt tempomäßig nochmal eine ganze Schippe drauf und bei „Electric Wolf“ verdächtig nach DANZIG schreit. Die restlichen Songs sind alle auf gleicher solider Linie, mal mehr, mal weniger im Gedächtnis bleibend.

FAZIT: Das Album kann jeden, der auf niederschmetternde Riffs und harten Gesang steht, überzeugen. „Boogie From Hell“ könnte kein passenderer Titel sein und auch wenn einige Songs noch untergehen, ist dies doch eine Band mit Charakter!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Swing Satanic Swing
02. Blood Inn
03. Bitter Sand
04. Electric Wolf
05. Holy Motherfucker
06. Fight Back
07. Barabbas Venomous
08. Demon Apparatus
09. Hi-Octane Slave
10. Snake Infested Swamp
11. Doctor Demon
12. A Pork Named Jack (Bonustrack)

Lotta

Keine Kommentare:

Kommentar posten