Montag, 3. November 2014

RATED X - Rated X

Band: Rated X
Album: Rated X
Spielzeit: 63:05 min.
Stilrichtung: Hardrock
Plattenfirma: Frontiers Records
Veröffentlichung: 07.11.2014
Homepage: www.facebook.com/joelynnturner

Supergroups wohin das Auge blickt. Und mit RATED X schickt sich ein weiteres Projekt altgedienter Helden an, in neuer Umgebung für Furore zu sorgen. Neben Sänger Joe Lynn Turner (RAINBOW, DEEP PURPLE, YNGWIE MALMSTEEN etc.), Bassist Tony Franklin (WHITESNAKE, BLUE MURDER, THE FIRM) und Drum-Tier Carmine Appice (OZZY OSBOURNE etc.) konnte Gitarrist Karl Cochran (ACE FREHLEY) für das selbstbetitelte Debüt genauso gewonnen werden wie der bulgarische Gitarrenvirtuose Nikolo Kotzev (BRAZON ABBOT, BALTIMOORE), der als Gastmusiker gelistet ist.

Geballte Rock´n Roll Celebrity Power also, die sich hier auf 12 Songs austobt. Und da sind wir wieder einmal bei diesem einen Punkt angelangt: Dass die Gesangsleistung eines Joe Lynn Turner oder die musikalischen Fähigkeiten aller übrigen Beteiligten über jeden Zweifel erhaben ist, sollte klar sein. Aber warum spielt man immer und immer wieder die gleichen Songs. RATED X bieten zutiefst britischen Hardrock alter Schule, der Sound ist dem Thema angepasst und eigentlich gibt es nicht viel zu meckern. Dennoch langweilen die Songs schon nach kürzester Zeit, weil sie sich erstens recht selten im Ohr festsetzen und wenn das geschieht, hängt die allergleiche Melodie dort schon seit vielen Jahren oder gar Jahrzehnten fest, weil ein ähnliches Stück auf einem der unzähligen Alben aus der Vergangenheit zu hören war.

Zwar sind Stücke wie das epische „Lhasa“, das rockige „Peace Of Mind“ oder das balladeske „You Are The Music“ wirklich gut, dennoch nickt man schon nach kurzer Zeit mit dem Kopf und denkt sich: kenn ich schon, hab ich alles schon gehört. Einerseits konnte man bei der Ankündigung eines neuen „Megaprojekts“ ja schon erahnen, dass es in die Hose gehen könnte. So weit möchte ich bei RATED X natürlich nicht gehen, schon aus Respekt vor den involvierten Musikern, aber essentiell ist dieses Debüt leider nicht.

WERTUNG:






Trackliste:

01. Get Back My Crown
02. This Is Who I Am
03. Fire And Ice
04. I Don´t Cry No More
05. Lhasa
06. Devil In Disguise
07. You Are The Music
08. Peace Of Mind
09. Maybe Tonight
10. On The Way To Paradise
11. Our Love Is Not Over
12. Stranger To Us All

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten