Mittwoch, 16. Juli 2014

INSIDE THE HOLE - Impressions

Band: Inside The Hole
Album: Impressions
Spielzeit: 34:35 min.
Stilrichtung: Hardrock, Bluesrock
Plattenfirma: Logic(il)logic
Veröffentlichung: 17.06.2014
Homepage: www.facebook.com/pages/Inside-The-Hole

Bereits im November 2011 entstanden dieses Album der italienischen Blues-/Hardrocker INSIDE THE HOLE - allerdings unter dem Namen „Beer! Sex! …And Fuckin´ Roll!”. Dieser Titel scheint jetzt nicht mehr das reflektieren zu können, was die Band aus der Nähe von Palermo mit ihrem Album sagen möchte und so hat man sich für den Re-Release über das Logic(il)logic Label für „Impressions“ entschieden.

Aber soviel bekannt ist, wurde auch noch einmal Hand an den Vocals und den Lyrics angelegt. Hätte man das auch mal beim Sound getan, denn diese 10 Tracks tönen höchstens wie ein ziemlich mieses Demo. Dazu kommt das recht eintönige Songwriting mit einfachen Riffs und immer gleichen Stimmungen. Zwar ist die Lead-Gitarrenarbeit von Roy Zappia, der auch den Gesang übernommen hat, teilweise durchaus beachtlich, das macht Songs wie das überambitionierte „Beer! Sex! …And Fuckin´ Roll!“ oder eindimensionales Material wie „I Pay For You“ oder “Baby Song” auch nicht besser. Ganz zu schweigen von nervigen Stücken wie „Mary, The Dream“ oder „Love Me Baby“.

Die Stimme von Mr. Zappia mag mit Whiskey getränkt und mit Zigaretten strapaziert worden sein, toll ist sie deswegen leider auch nicht. Die Rhytmussektion, bestehend aus Emanuele Cutrona (bass) und Alessio Runfola (drums) macht einen soliden Eindruck und das bereits erwähnte Gitarrenspiel sind durchaus gekonnt. Die übrigen Umstände machen aus „Impressions“ dann aber eher welche, die man lieber schnell wieder vergisst oder ganz einfach in ein Loch wirft (Wortspiel).

WERTUNG:






Trackliste:

01. We´ll Be Free
02. I´ll Fight For Me
03. I Pay For You
04. Woman Blues (A Little Tribute To Buddy Guy)
05. Baby Song
06. Mary, The Dream
07. Love Me Baby
08. Impressions
09. Beer! Sex! …And Fuckin´ Roll!
10. Begins The Blues

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten