Freitag, 18. Juli 2014

OVERKILL - White Devil Armory

Band: Overkill
Album: White Devil Armory
Spielzeit: 50:43 min
Stilrichtung: Thrash Metal
Plattenfirma: Nuclear Blast
Veröffentlichung: 18.07.2014
Homepage: www.wreckingcrew.com

Während in Deutschland die alten Thrash Helden, allen voran KREATOR, auch heute noch starke Scheiben auf die Thrash Maniacs loslassen, sind die Szenegrößen aus den USA weit von ihren früheren Glanztaten entfernt. Egal ob MEGADETH, SLAYER, METALLICA oder ANTHRAX. Die letzten Alben waren meist ordentlich, aber eben nicht mehr. Ganz anders steht es da um Bobby "Blitz" Ellsworth und seine Mitstreiter von OVERKILL. Seit 34 Jahren ist die Band nun aktiv und hat zuletzt mit "Ironbound" und "The Electric Age" zwei ihrer besten Scheiben auf den Markt gebracht. Und das will bei dem Backkatalog, der nicht wenige absolute Szeneklassiker enthält, wahrlich was heißen. Entsprechend groß waren Vorfreude und Erwartungshaltung an Studioalbum Nummer 17 "White Devil Armory".

Nach einem kurzen und wuchtigen Intro zeigt dann der verkappte Titeltrack "Armorist" gleich, dass die alten Herren mit Leichtigkeit einen Großteil der neuen Generation des Thrash Metal an die Wand spielen. Der Song ist 100% OVERKILL, mit krachenden Gitarren und einem einprägsamen Refrain. Bobby ist weiterhin in Bestform, singt, keift und brüllt als gäbe es kein Morgen.
Meine Anspannung fällt ab, OVERKILL halten das Level der letzten Veröffentlichungen. Keine Enttäuschung von den New Yorkern.
Im weiteren Verlauf gibt es alles was man von den Jungs hören will: messerscharfe Riffs, geniale Soli, einen wummernden Bass und ein druckvolles, treibendes Drumming. Abwechslung ist auch geboten: dem sehr melodischen Headbanger "Down to the Bone" folgt das unerbittliche "Pit" bevor das Groovemonster "Bitter Pill" endgültig alles in Schutt und Asche legt. Im weiteren Verlauf gilt die Phrase "No filler, just killer". Besonders hervorzuheben wären da noch das rasende "Where There's Smoke", ein würdiger Nachfolger für "Bring me the night" .

OVERKILL sind weiterhin in ihrem zweiten Frühling und liefern mit "White Devil Armory" das dritte Brett in Folge ab. Ihr sitzt immer noch am PC? Ab in den nächsten Plattenladen und zuschlagen! Die Waffenkammer des weißen Teufel schießt scharf!

WERTUNG:






Trackliste:

01. XDM
02. Armorist
03. Down To The Bone
04. Pig
05. Bitter Pill
06. Where There's Smoke
07. Freedom Rings
08. Another Day To Die
09. King Of The Rat Bastards
10. It's All Yours
11. In The Name

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten