Montag, 21. Juli 2014

AOR - L.A. Connection

Band: AOR
Album: L.A. Connection
Spielzeit: 46:05 min
Stilrichtung: AOR, Melodic Rock
Plattenfirma: Escape Music
Veröffentlichung: 18.07.2014
Homepage: www.slama101.fr

Der französiche Gitarrist und Keyboarder FREDERIC SLAMA gehört wohl zu den fleissigsten Musikern der AOR und Melodic Rock Szene, denn sein im Jahr 2000 ins Leben gerufene Projekt namens AOR, geht dieser Tage mit dem neuen Langdreher "L.A. Connection" in die dreizehnte Runde. Wie es bei AOR und FREDERIC SLAMA üblich ist, sind auch dieses mal wieder jede Menge hochkarätige Sänger am Start, die die ohne hin schon erstklassigen Stücke veredeln.

Unter anderem sind das PAUL SABU ( ONLY CHILD), BILL CHAMPLIN ( Ex-CHICAGO), JEFF PARIS, DAVID FORBES (BOULEVARD), PHILIP BARDOWELL ( Ex- UNRULY CHILD, N.O.W, PLACES OF POWER) oder AXE Frontmann BOB HARRIS.

Die mit dem letzten Album "The Secrets Of L.A." begonnene Abkehr vom klassischen Westcoast Sound der ersten Longplayer und einer deutlichen Veränderung zu Gunsten des klassischen Melodic Rock Sounds der 80er Jahre, der von Bands wie SURVIVOR oder JOURNEY geprägt wurde, wird auf L.A. Connection noch weiter voran getrieben. Mit dem Opener "On The Edge Of Glory" der von BILL CHAMPLIN performt wird, beginnt eine Zeitreise in das goldene Jahrzehnt des Melodic Rocks, wie die 1980er Jahre in der Szene gerne bezeichnet werden. "The Pride Of Strangers" ist ein kräftiger Melodic Rocker mit grandiosen Gitarren, die von FREDERIC SLAMA UND TOMMY DENANDER eingespielt wurden, fetten Keyboards und einer Mörder Hookline, die sofort in den Gehörgängen kleben bleibt.

Als weitere Anspiel Tipps möchte ich euch das von PHILIP BARDOWELL gesungene "Lost Souls Don´t Cry", welches leichte TOTO Elemente beinhaltet, das den puren AOR verbreitende "Exiled In Sadness" oder das geniale "Once Off Guard" was mit einer fantastischen Gesangsleistung von JEFF PARIS aufwartet. Mein persönlicher Favorit ist aber die Mega Ballade "The Crystal Heart", die auch auf dem JOURNEY Album "Raised On Radio" eine klasse Figur abgegeben hätte. Alles in allem ist FREDERIC SLAMA und seinen Gästen wieder mal eine klasse Melodic Rock Scheibe gelungen, die in jeder Melodic Rock Sammlung einen Platz verdient hat.

WERTUNG:






Trackliste:

1. On The Edge Of Glory
2. The Pride Of Strangers
3. Closer To Zero
4. Once Off Guard
5. Lost Souls Don't Cry
6. Exiled In Sadness
7. Age Of Desire
8. Circle Of Danger
9. The Crystal Heart

Heiko

Keine Kommentare:

Kommentar posten