Freitag, 17. Oktober 2014

SOULHEALER - Bear The Cross

Band: SoulHealer
Album: Bear the Cross
Spielzeit: 43:07 min
Stilrichtung: Melodic Heavy Metal
Plattenfirma: Pure Legend Records
Veröffentlichung: 17.10.2014
Homepage: www.soulhealermusic.com

Nur ein Jahr nach dem letzten Album „Chasing the Dream“ sind die finnischen Melodic Metaller von SOULHEALER schon zurück mit einem neuen Diskus! Das nenne ich mal fleißig! Der neue Langdreher hört auf den Namen „Bear the Cross“ und bietet gewohnte Kost der Band in der Schnittmenge zwischen STRATOVARIUS und HELLOWEEN. Mal mit mehr mal mit weniger Gas.
Den bisher eingeschlagenen Weg verlässt die Band dabei zu keiner Zeit, wer auch schon mit den Vorgängeralben etwas anfangen konnte, wird seine wahre Freude an Album Nummer drei haben.
Na dann starten wir mal in das selbige mit dem Openersong „Unleash the Beast“. Dieser startet direkt mal ordentlich knackig aus den Boxen, man hört hier sogar passend zum Titel, auch ein paar IRON MAIDEN Einflüsse heraus und ansonsten bekommen wir hier starke SOULHEALER Kost geboten, die jedem Fan direkt schmecken sollte.
Direkt im Anschluss knallt das etwas langsamere Titelstück „Bear the Cross“ aus den Boxen, welches aber nicht minder eingängig ist wie der Openersong. Schön melodisch rockt man sich über den Chorus durch die Nummer, die man so schnell nicht mehr aus den Lauschlappen bekommt, das verspreche ich euch!
Knackige Riffs und ein pumpender Bass sind die Markenzeichen des nächsten Songs „The Journey goes on“! Mit dem ebenfalls wieder sehr schmissigen Chorus hat man hier den dritten Volltreffer in der Hinterhand. Fette Ausbeute direkt zu Beginn würde ich sagen!
Bei „Fall from Grace“ leistest man sich einen kleinen Durchhänger, ganz so griffig wie die vorherigen Songs ist die Nummer nicht, aber schon ab dem nächsten Track „Dead Man Walking“ ist man wieder zurück auf der Erfolgsspur und liefert uns mit genannten Song und den anschließenden „Thorns in my Heart“ sowie „The Viper's Kiss“ weitere absolute Kaufargumente für die Scheibe.
So ein Rezensentenleben kann schon schön sein, den richtigen Songs vorausgesetzt :-).
Und auch in der Folge hält man uns mit den „richtigen“ Songs bei Laune und überzeugt auf ganzer Linie, besonders hervorstechen kann hier „Blinded by the Light“ welches wieder ein absoluter Ohrwurm geworden ist. So eine Nummer zum quasi Abschluss der Platte, das zeugt von absoluter Qualität!

Anspieltipps:

Schwache Songs gibt es hier so gut wie nicht auf dem Album, ein einziger Anspieltip wird uns hier geboten!

Fazit :

Mit Album Nummer drei sind die Finnen SOULHEALER ganz oben angekommen, nämlich in der Riege der ganz großen finnischen Melodic Metalbands! Wer über drei Alben eine kontinuierlich gute und ansteigende Qualität abliefert muss irgendwann einfach belohnt werden! Und das machen die Jungs hier ganz alleine. Von einem kleinen Ausrutscher mal abgesehen gehen alle Songs auf “Bear the Cross” hier prima ins Ohr und sind ein wahres Festmahl für jeden Melodic Metalfan skandinavischer Prägung. Und das ohne Wenn und Aber! Kaufen Leute!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Unleash the Beast
02. Bear the Cross
03. The Journey goes on
04. Fall from Grace
05. Dead Man Walking
06. Thorns in my Heart
07. The Viper's Kiss
08. Blinded by the Light
09. Revealed
10. Settle the Score

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten