Mittwoch, 4. April 2012

TUFF - What Comes Around Goes Around...Again

Band: Tuff
Album: What Comes Around Goes Around...Again
Spielzeit: 48:47 min
Plattenfirma: RLS Records
Veröffentlichung: 15.03.2012
Homepage: www.tuffcds.com

Stevie Rachelle und seine Rasselbande ist zurück, um die gute alte Zeit revuepassieren zu lassen. Eine Zeit, in der der Sunset Strip in L.A. der Nabel der (Rock´n Roll-)Welt war und Cowboystiefel, zerissene Jeans, Make-Up für die Jungs und auftoupierte Matte zum guten Ton gehörte. Das alles hielten TUFF in ihrem Hit „The All New Generation“ für die Nachwelt fest. Eine Hymne für alle Hairmetal Verrückten, auch heute noch. Das dazugehörige Album „What Comes Around Goes Around“ erblickte 1991 bei Atlantic Records das Licht der Welt, doch schon bald würde alles nicht mehr beim Alten sein, denn die miesepetrigen Herrschaften in Flanellhemden und Selbstmordabsichten übernahmen das Zepter und schon war es nicht mehr angesagt, sich aufzubrezeln wenn es auf die Piste oder nur in den Supermarkt ging. Tja, der Großteil der Menschen folgt halt blind jedem noch so bescheuerten Trend. Dass dieser Livestyle heute ein wahres Revival erlebt, ist jedesmal zu erleben, wenn Bands der alten oder neuen Sleaze-Garde die Bühnen beackern – Back to the Hairmetal-80´s ist der Slogan.

So auch bei „What Comes Around Goes Around...Again“, denn das Album ist eine Werkschau durch ein bewegtes Vierteljahrhundert – denn gegründet 1985 existiert die Band tatsächlich schon so lange. Mensch, wie die Zeit vergeht. Los geht´s mit einigen Neueinspielungen vom namensgebenden 1991er Album, und war „Good Guys Wear Black“ vor 21 Jahren noch der Rausschmeißer, haben die Jungs den Song an den Anfang gestellt. Verfeinert wird diese Neuaufnahme von George Lynch (DOKKEN, LYNCH MOB) und Jaime St. James (BLACK´N BLUE). „The All New Generation“ markiert, wie schon beim Original, den zweiten Song. Gepimpt mit einem Solo von Steve Brown (TRIXTER) wurde auch der Text in die Neuzeit transportiert. Denn in der Aufzählung der Bands wurden auch neuere Combos wie VAINS OF JENNA oder CRAZY LIXX nicht vergessen – geil! Es folgen mit „I Hate Kissing You Goodbye“ (früher auf Dauerrotation bei MTV) und „So Many Seasons“ zwei ruhige Stücke, bevor es mit „What Comes Around Goes Around“ wieder in die Vollen geht. Obwohl die Platte so getauft wurde, war der Song damals nicht enthalten sondern landete erst auf der 2000er Compilation“Regurgiation“, allerdings als Demo mit miesem Sound. Heute hat der Song dank der Neuaufnahme ordentlich Power hinzugewonnen. So auch die aktuelle Interpretation von „Put Out Or Get Out“ mit Ex-VAINS OF JENNA Vokalist Lizzy DeVine am Mikro.

Im weiteren Verlauf gibt es einige Demos zu hören, die remastered wurden. Besonders hervorheben möchte ich hier den Gute-Laune-Song „Summertime Goodbye“ (der auch auf der aktuellen SHAMELESS Scheibe Verwendung fand), das lässige „Round ´Em Up“ und das krachende „Ain´t Worth A Dime“. Zu guter Letzt folgt mit „Move Along“ noch die im Jahre 2009 veröffentlichte Single und eine Piano Version von „So Many Seasons“.

Fassen wir mal zusammen: TUFF rufen sich mit „What Comes Around Goes Around...Again“ gekonnt zurück in die Hirne aller Hairmetal-Fans und geben der Meute das, wonach sie dürstet. Räudigen Rock´n Roll, bei dem der Partyfaktor nicht zu vernachlässigen ist. Was mir aber nicht so gefällt ist, dass sich Stevie Rachelle und seine Mannen auf Ihren Lorbeeren ausruhen und ausschließlich Material verwenden, dass es bisher schon in irgendeiner Form gegeben hat. Der ein oder andere neue Song wäre vielleicht schon drin gewesen, oder? Lobenswert ist die gute Bearbeitung der alten Demos, die bisher zwar auf verschiedenen CD´s zu haben waren, zum Großteil aber nur in ziemlich schlechter Soundqualität. Auch die Neueinspielungen können gefallen, bleiben für mich aber etwas hinter den Originalen zurück. Trotzdem kann ich die Scheibe allen Sleazern empfehlen, denn TUFF waren und sind eine der coolsten Überbleibsel der glorreichen Zeit.

WERTUNG:




Trackliste:

1.Good Guys Wear Black (Feat. George Lynch & Jaime St. James)
2.The All New Generation (Feat. Steve Brown)
3.I Hate Kissing You Goodbye (Feat. Keri Kelli)
4.So Many Seasons (Feat. Michael Raphael)
5.What Comes Around Goes Around (Feat. Stephen Pearcy)
6.Put Our Or Get Out (Feat. Howie Simon & Lizzy DeVine)
7.Round ´Em Up (Remastered Demo)
8.Summertime Goodbye (Remastered Demo)
9.Want Trouble – You Got It (Remastered Demo)
10.Down To Sinner Street (Remastered Demo)
11.Forever Yours (Remastered Demo)
12.Ain´t Worth A Dime (Remastered Demo)
13.Move Along (Bonus Track)
14.So Many Reasons (Piano Version)

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten