Montag, 4. Mai 2015

JETTBLACK - Disguises

Band: Jettblack
Album: Disguises
Spielzeit: 45:17 min.
Stilrichtung: Hardrock, Heavy Metal
Plattenfirma: Cherry Red
Veröffentlichung: 06.04.2015
Homepage: www.jettblackuk.com

Mit ihrem zweiten Langspieler „Raining Rock“ (Rezi HIER) haben die Briten JETTBLACK eine ordentliche Sohle aufs Parkett gelegt. Zwischendurch gab es einen Appetithappen in Form der EP „Black Gold“ (Rezi HIER) und jetzt stehen die beiden Sänger und Gitarristen Will Stapleton und Jon Dow mit Bassist Tom Wright und Schlagzeuger Matt Olive erneut in den Startlöchern um mit dem neuen Album eine neue Ära in der Bandgeschichte einzuläuten. Denn was vor einiger Zeit noch stark retro angepinselt war, hat sich im Laufe der Zeit immer mehr zu modernem Heavy Metal gemausert. Auf „Disguises“ gehen die Briten diesen Weg konsequent weiter und fegen praktisch sämtliche Überbleibsel der alten Zeiten weg.

Zwar ist der Opener „Slaves“ ein waschechter Hardrocker und hat auch einen eher warmen Anstrich erhalten, aber spätestens bei der ersten Single „Explode“ wird klar, dass JETTBLACK einen ähnlichen Weg eingeschlagen haben wie die Kollegen von SANTA CRUZ unlängst auf ihrem selbstbetitelten Zweitwerk. Das schleppende „Poison Rain“ hat aber genauso Klasse wie das harsche „Broken Bones“ oder der Heavy Groover „Evidence“. Weitere Songs, die man antesten sollte sind der erstklassige Titeltrack sowie das melodiöse „Kick In The Teeth“.

Alten Fans wird „Disguises“ anfangs sicher übel aufstoßen und eigentlich enthält die Platte keinen waschechten Hit. Aber sie rockt in weiten Teilen mehr als amtlich und hat man den ersten Schock ob des Soundwechsels erst einmal verdaut, muss man dem dritten Longplayer von JETTBLACK attestieren, dass er durchaus gelungen ist und sogar Spaß macht.

WERTUNG:






Trackliste:

1. Slaves
2. Explode
3. Poison Rain
4. Evidence
5. Disguises
6. Broken Bones
7. Black & White
8. Kick In The Teeth
9. Enemy
10. Human
11. Smoke & Mirrors

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten