Freitag, 8. Mai 2015

DEMON EYE - Tempora Infernalia

Band: Demon Eye
Album: Tempora Infernalia
Spielzeit: 39:33 min
Stilrichtung: Hardrock/Doom Metal
Plattenfirma: Soulseller Records
Veröffentlichung: 08.05.2015

Im Januar des letzten Jahres legten DEMON EYE ihr Debüt "Leave the light" vor und konnten mich damals direkt als Fan gewinnen. Mit "Tempora Infernalia" steht jetzt der zweite Langspieler in den Startlöchern. Die erfolgreiche Ausrichtung des Erstlings wurde beibehalten, die Jungs aus North Carolina verbinden weiterhin Doom Metal der Marke TROUBLE, PENTAGRAM und BLACK SABBATH mit Rock-Elementen a la DEEP PURPLE. Gelegentlich werden psychedelische Farbtupfer eingestreut, dazu gibt es auch vereinzelt krachende Metal-Gitarren in IRON MAIDEN Manier. Und diese Mischung funktioniert auch auf "Tempora Infernalia" hervorragend.

Es finden sich wieder jede Menge Stampfer die zum Headbangen einladen, angefangen beim Opener "End Of Days" über "See The Signs" bis hin zu "Give Up The Ghost". "Listen to the Darkness" entpuppt sich als echtes Groovemonster und geht als der direkte Nachfolger von "Secret Sect" des Vorgängers durch. "I’ll Be Creeping" rockt locker und leicht aus den Boxen bis "Black Winds" richtig Fahrt aufnimmt. "Please, Father" schlägt sehr ruhige Töne an und erinnert stark an BLACK SABBATHs "Planet Caravan".

Wem das Debüt gefallen hat, der kann auch diesmal bedenkenlos zuschlagen. Wer DEMON EYE bisher verpasst hat sollte diese Lücke dringend schließen. Erstklassiger Retro-Doom/Rock bei dem man sich immer wieder in Erinnerung rufen muss, dass man es hier nicht mit einer vergessenen Perle aus den späten 70ern / frühen 80ern zu tun hat, sondern einer Band die erste seit 2012 aktiv ist. Und diese Aussage darf als klare Kaufempfehlung verstanden werden.

WERTUNG:





Trackliste:

01. End Of Days
02. Listen To The Darkness
03. I’ll Be Creeping
04. See The Signs
05. Poison Garden
06. In The World, Not Of It
07. Black Winds
08. Give Up The Ghost
09. Please, Father
10. Sons Of Man


Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten