Montag, 15. September 2014

STRYPER - Live At The Whiskey

Band: Stryper
Album: Live At The Whiskey
Spielzeit: 78:29 min.
Stilrichtung: Hardrock
Plattenfirma: Frontiers Records
Veröffentlichung: 19.09.2014
Homepage: www.stryper.com

Salvation Through Redemption Yielding Peace, Encouragement and Righteousness schlagen wieder zu. Allen, die den Namen der wohl bekanntesten White Metal Band bisher nur als Abkürzung kannten, sei gesagt, dass STRYPER nach ihrem großartigen letzten Studioalbum „No More Hell To Pay“ (nicht umsonst war die Platte der höchste Charteinstieg nach dem Hitalbum „To Hell With The Devil“ von 1986) mit einem Live Mitschnitt aus dem legendären Whiskey A Go Go in Los Angeles zurück sind. Sechzehn Songs aus (fast) allen Schaffensphasen der Amerikaner haben es auf „Live At The Whiskey“ geschafft.

Angefangen von frühen Hits wie „Loud´n Clear“ oder „You Know What To Do“ vom Debüt „The Yellow And Black Attack“ über „The Rock That Makes Me Roll““, Reach Out“ sowie „Soldiers Under Command“ vom gleichnamigen Album von 1985 bis hin einer großen Ausbeute des erfolgreichsten Longplayers „To Hell With The Devil“. Mit satten fünf Beiträgen wurde dem Megaseller gehuldigt. Einzig „In God We Trust“ (1988) und „Against The Law“ (1990) wurden mit je nur einem Song etwas stiefmütterlich behandelt.

Mit „Legacy“ steht allerdings ein Song vom aktuellen Dreher am Anfang. Nach einem weiteren neuen Stück („Marching Into Battle“) stürzen sich die Herren Michael Sweet (vocals, guitars), Oz Fox (guitars), Tim Gaines (bass) und Robert Sweet (drums) aber in ein furioses Feuerwerk ihrer Hits, das nur unterbrochen wird von zwei weiteren Beiträgen des letzten Langeisens. Sowohl von den Alben „Reborn“ (2005) als auch von „Murder By Pride“ (2009) wurde nichts verwendet.

STRYPER ziehen auf „Live At The Whiskey“ genau die Show ab, die sich ein langjähriger Fan wünscht. Ein paar Songs vom echt starken „No More Hell To Pay“ – der Rest besteht nur aus alten Hits. Dabei wurden sämtliche Stücke von allem Ballast der Achtziger befreit. STRYPER rocken sich den Allerwertesten ab und geben auch live eine richtig gute Figur ab. Lange hat es gedauert, bis die Ikonen des White Metal zu alter Stärke zurückfinden, „Live At The Whiskey“ unterstreicht diesen Eindruck ganz dick.

WERTUNG: ohne Wertung

Trackliste:

01. Legacy
02. Marching Into Battle
03. You Know What To Do
04. Loud And Clear
05. Reach Out
06. Calling On You
07. Free
08. More Than A Man
09. The Rock That Makes Me Roll
10. No More Hell To Pay
11. Jesus Is Just Alright
12. Always There For You
13. All For One
14. The Way
15. To Hell With The Devil
16. Soldiers Under Command

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten