Freitag, 12. September 2014

STALLION - Rise And Ride

Band: Stallion
Album: Rise and Ride
Spielzeit: 42:58 min
Stilrichtung: Heavy / Speed Metal
Plattenfirma: High Roller Records
Veröffentlichung: 12.09.2014
Homepage: www.facebook.com/heavymetalstallion

2013 zählte die EP "Mounting the World" der neu gegründeten deutschen Truppe STALLION zu einem meiner Highlights. Frisch von der Leber weg zelebrierten Sänger Paul und Allzweckwaffe Axl, welcher alle Instrumente eingespielt hatte, traditionellen Heavy/Speed Metal mit einer ordentlichen Prise Sleaze-Rock Attitüde. Nun haben die beiden noch drei weitere Mitstreiter um sich geschart, unter anderem Oliver Grbavac (FLESHCRAWL) und legen nun mit "Rise and Ride" ihren ersten Langspieler vor.

Der Opener "Rise and Ride" zeigt, dass sich an der grundsätzlichen Ausrichtung der Band nichts geändert hat. STALLION atmen den Spirit der 80er Jahre und bringen den damaligen Sound von JUDAS PRIEST, ACCEPT, W.A.S.P. oder RIOT ins Jahr 2014. Das ganze klingt authentisch und wird mit viel Herzblut vorgetragen. Die Songs sind stets druckvoll und haben ihren Schwerpunkt im Heavy Metal ("Rise and Ride", "Streets of Sin") und im Speed Metal. Besonders Abrissbirnen der Marke "Wild Stallions" oder "Canadian Steel" welches von der eingangs erwähnten EP übernommen wurde, lassen das Herz eines jeden Oldschoolers höher schlagen.

Bei den Texten sollte man ein, besser beide Ohren zudrücken. Bei einigen Zeilen fühlt man sich gar an STEEL PANTHER erinnert. Aber was soll's, die Musik kracht und knallt, da muss es nun wirklich nicht hoch geistig hergehen.

STALLION schieben mit "Rise and Ride" nach ihrer starken EP ein wirklich feines Debüt hinterher. Wer auf traditionelle Metalmusik mit sleaziger Ausprägung steht, sollte sich die Jungs dringend mal anhören!

WERTUNG:







Trackliste:

01. Rise And Ride
02. Wild Stallions
03. Streets Of Sin
04. Stigmatized
05. Canadian Steele
06. Bills To Pay
07. Watch Out
08. The Right One
09. The Devil Never Sleeps
10. Wooden Horse

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten