Mittwoch, 10. September 2014

CRUCIFIED BARBARA - In The Red

Band: Crucified Barbara
Album: In The Red
Spielzeit: 39:59 min.
Stilrichtung: Hardrock, Rock´n Roll, Punkrock
Plattenfirma: Despotz Records
Veröffentlichung: 12.09.2014
Homepage: www.crucifiedbarbara.com

Eine der vielversprechendsten Girlbands des harten Rock nimmt neuen Anlauf. Die Rede ist von CRUCIFIED BARBARA und ihrem mittlerweile vierten Langspieler. Die ersten Gehversuche unternahmen die Schwedinnen Anfang des neuen Jahrtausends. Nach einigen Demos tüteten sie 2005 ihr Debüt „In Distortion We Trust“ ein. Erste Achtungserfolge ließen auch nicht lange auf sich warten und seitdem spielten die Damen bereits im Vorprogramm von SEPULTURA, IN FLAMES, den BACKYARD BABIES und MOTÖRHEAD. Hört sich amtlich an. Die neue Platte nennt sich „In The Red“ und hat es ziemlich faustdick hinter den Ohren.

Schon ein kurzer Blick auf Titel wie „I Sell My Kids For Rock´n Roll“ oder „To Kill A Man“ lassen erahnen, dass CRUCIFIED BARABARA die festgefahrene Hardrockwelt als Männerdomäne ganz schön auf den Kopf stellen. Diese vier Ladies schießen scharf – so viel steht fest. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass der Opener „I Sell My Kids For Rock´n Roll“ nicht nur mit einem knackigen, wenn auch nicht ganz ernst gemeinten Text daherkommt, sondern auch ordentlich rockt. Die Schwedinnen kommen ohne Umschweife zur Sache und machen dabei keine Gefangenen – besonders keine männlichen. Das zeigt auch das etwas modernere und selten düstere „To Kill A Man“. Mit dem einfacher gestrickten „Electric Sky“ dürften sie auch bei Riff-Rock-Freunden punkten. Im weiteren Verlauf fallen besonders „The Ghost Inside“, „Follow The Stream“ und der Titeltrack positiv auf und lassen den Schluss zu, dass CRUCIFIED BARBARA mit „In The Red“ ihr bisher stärkstes Album fabriziert haben.

Von modern bis klassisch irgendwo zwischen Hardrock und Punk tönen die vier Schwedinnen gewohnt kompromisslos, können sich bei Album Nummer vier aber in Sachen Qualität steigern. Ganz ohne Längen kommt das Quartett aber auch hier nicht aus („Shadows“ oder „Do You Want Me“ etc.). Kommt live sicher noch um einiges besser.

WERTUNG:







Trackliste:

01. I Sell My Kids For Rock´n Roll
02. To Kill A Man
03. Electric Sky
04. The Ghost Inside
05. Don´t Call On Me
06. In The Red
07. Lunatic #1
08. Shadows
09. Finders Keepers
10. Do You Want Me
11. Follow The Stream

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten