Dienstag, 25. Oktober 2011

GOLDEN RESURRECTION - Man with a Mission

Band: Golden Resurrection
Album: Man with a Mission
Spielzeit: ?? min
Plattenfirma: Liljegren Records / Doolittle Group
Veröffentlichung: 26.10.2011

Der Schwede Tommy Reinxeed ist schon ein umtriebiger Geselle. Nicht nur das er mit seiner Band REINXEED ein Album nachdem anderen in die Läden hievt, nein zusammen mit Christian Lijegren (Ex NARNIA) hat er 2008 die christliche Metal Band GOLDEN RESURRECTION ins Leben gerufen und mit dem ersten Album „Glory to my King“ konnte man große Erfolge speziell in Japan feiern. Nun sind die beiden wieder zurück mit ihrem aktuellen Album „Man with a Mission“. Der Junge ist also wirklich produktiv und die Sachen die er rausbringt haben auch eine gewisse Qualität. So zum Beispiel auch sein Cover Projekt SWEDISCH HITZ GOES METAL wo der gute mal eben so Größen wie ROXETTE oder ABBA recht genial covert. Das Christian Lijegren natürlich auch eine wahre Größe im Metal Business ist, mag nach seinem Erfolg mit NARNIA niemand mehr bezweifeln. Zusammen bilden die zwei ein interessantes Package und man darf auf den neuen Silberling gespannt sein.
Zuvor noch eine kleine Warnung, Tommy's Gesang liegt natürlich knapp über der Schallgrenze und auch die Texte von GOLDEN RESURRECTION sind aufgrund ihrer christlichen Ausrichtung nicht jedermans Geschmack. Wer sich aber damit anfreunden kann, dem dürfte das was nun kommt gefallen.
Ach ja außer den beiden schon erwähnten Hauptprotagonisten, besteht die Band noch aus Steven K  (Bass), Rickard Gustafsson (PANTOKRATOR, Schlagzeug) und dem neuen Keyboarder Kenneth Lillqvist.
Die Klasse der Band zeigt sich auch gleich beim Titelstück “Man with a Mission”, ein schön epischer Anfang mit Keyboarduntermalung gepaart mit dem unverkennbaren Gesang von Christian, weicht recht schnell den Gitarrenklängen von Tommy. Auch wenn hier das Keyboard eine recht hervorgehobene Rolle spielt, bildet es mit den anderen Instrumenten eine Einheit und lässt den Song somit zu einem Soundgewand verschmelzen. Gleich ein absoluter Volltreffer als Opener!
Und es geht recht ordentlich weiter, zum Beispiel bei „Golden Times“, der nicht ganz so ein schnelles Tempo geht, sondern mit einem ordentlichen Groove ausgestattet aus den Boxen kommt. Dieser Rhythmus plus den eingängigen Gesang sind die Merkmale, die die Nummer hervorheben.
Ein weiteres Beispiel für die Klasse des Albums ist „Standing on the rock“ der, gleich zum Anfang, ordentlich rockig und erdig aus den Boxen dröhnt. Klar die Keyboards sind hier auch vertreten, allerdings etwas im Hintergrund was der Nummer merklich gut tut. Ein weiterer Pluspunkt ist mal wieder der Chorus.
Es geht rauf und runter, mal zünden die Nummern ganz ordentlich, mal eher weniger.  Ein Beispiel dafür ist das nach Pathos und Keyboards triefende „Identity Christ“ oder „Finaly Free“. Da übertreiben es GOLDEN RESURRECTION ein wenig.
„Flaming Youth“ und „Are you ready for the Power“ dagegen rettet sich so gerade eben in den grünen Bereich, auch wenn es hier wieder ganz schön viel Pathos gibt.
Die beiden Tribute Songs sind ganz nett interpretiert, ändern aber nicht mehr so viel an der Bewertung.

Anspieltipps:

Rauf und runter geht es auf „Man with a Mission“, die Songs die auf jeden Fall hervorstechen sind „Man with a Mission“, „Golden Times“ und „Standing on the Rock“.

Fazit :

Eine recht zwiespältige Angelegenheit liefern uns GOLDEN RESURRECTION mit ihrem neuen Werk hier ab. Gut das war mir auch vorher klar, ist doch der christliche Metal mit den teilweise sehr überladenden Songs, nicht jedermanns Sache. Die Songs sind zwar alle ganz ordentlich, aber manchmal übertreiben es die Jungs einfach. Manchmal ist weniger halt doch mehr. Fakt ist, wer kein Problem mit christlichen Texten, extrem hohen Gesang und vielen Keyboardklängen hat, findet hier durchaus ein ordentliches Album vor, alle anderen dürften hier einen großen Bogen drum machen.

WERTUNG:





Trackliste:

01. The Light Overture
02. Man with a Mission
03. Identity in Christ
04. Golden Times
05. Finaly Free
06. Generation of the Brave
07. Standing on the Rock
08. Metal Opus 1 in C# Minor
09. Are you ready for the Power
10. Flaming Youth
11. Point of Know Return (KANSAS Tribute – Only Digital Release)
12. The End of the World (GARY MOORE Tribute – Only Digital Release)

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten