Freitag, 14. Oktober 2011

FERGIE FREDERIKSEN - Happiness is the Road

Band: Fergie Frederiksen
Album: Happiness is the road
Spielzeit: ?? min
Plattenfirma: Frontiers Records
Veröffentlichung: 14.10.2011

Fergie Frederiksen ein Mann der im Melodic Rock Bereich bestens bekannt ist, da er eine geraume Zeit der Sänger der Band TOTO war. Aber auch bei anderen Bands und Projekten war er beteiligt. Wie z.B. TRILLIION, LEROUX oder MECCA.
Nun ist der Gute nach einer längeren krankheitsbedingten Pause wieder zurück auf der Bildfläche und veröffentlicht zum ersten Mal etwas unter dem eigenen Namen. „Happiness is the road“ heißt sein neues Werk. Dieses ist von einer schlimmen Geschichte begleitet, resultierte doch die Pause von Fergie aus einer Krebsdiagnose heraus! Er nutze also die Aufnahmen zum neuen Album um sich auch selbst ein wenig zu therapieren und mit medizinischer Hilfe konnte er uns im Sommer dieses Jahres  mitteilen das er den Krebs besiegt hat. Zusätzlich dazu war auch „Happiness is the road“ fertiggestellt, auf der er mit Dennis Ward – (Bass, PINK CREAM 69, PLACE VENDOME), Dirk Bruinenberg (Schlagzeug), Nathan Eshman (Gitarre) und
Eric Ragno (Keyboard). Dennis Ward war auch der Produzent der Scheibe.
Das alles sind also die positiven Fakten, die auf jeden Fall eine gute Scheibe vermuten lassen. Ob das so ist, werden wir jetzt heraus finden.
Mit „Angel (Mirror to your Soul)“ geht es auf jeden Fall standesgemäß im TOTO Stile gut los. Fergie's Stimme klingt so wie man es sich für diese Art von Musik wünscht, warm, klar und kraftvoll. Der Chorus passt, die musikalische Untermalung ist standesgemäß, was willst du als Fan mehr?
Das es aber noch besser geht zeigt man beim folgenden „Elaine“. Hätten TOTO diesen Song geschrieben, es wäre ein Radiohit geworden! Extrem eingängig und mit einem mächtigen Chorus ausgestattet frisst sich die Nummer quasi in die Gehörgänge und bleibt dort hängen. Ein Fest für jeden Melodic Rock Anhänger!
Auch in der Folge kann man mit „First to cry“, „Lyin Eyes“ oder „Writing on the Wall“ die Melodic Rock Anhänger in Verzückung bringen. Alles natürlich immer etwas auf radiotauglichkeit getrimmt, aber ich glaube das ist ja genau das, was die Zielgruppe sich erhofft und wünscht.
Sanft und balladenhaft, das hat natürlich auch der gute Fergie perfekt drauf. Das zeigt er uns bei „Follow your Heart“ oder „The Future ain't what it used to be“ . Seine warme Stimme passt perfekt zu den sanfteren Klängen. Der geneigte TOTO Fan wird auch hier wieder ordentlich Futter finden.
Der Titeltrack „Happiness is the Road“ ist vom Text her glaube ich ein sehr autobiografischer Track. Vermutlich handelt er von der schweren Zeit die Fergie hinter sich hat. Eine sehr fröhliche Nummer, die einen auf jeden Fall gut durch diese tristen Tage bringen kann.
Ähnliches könnte man auch abschließend von der gesamten Platte sagen, eine gute Laune Platte die ordentlich Farbe in den aktuell anstehenden Herbst bringen wird.

Anspieltipps:

Richtig schlechte Tracks gibt es auf dem Album nicht, die Nummern die aber auf jeden Fall hervorstechen sind, „Elaine“, „First to Cry“  und „Follow your Heart“.

Fazit :

Ich bin nie ein großer TOTO Fan gewesen, daraus mache ich hier keinen Hehl. Mir war das immer ein wenig zu massentauglich. Klar man muss vor der Leistung der Band auch den Hut ziehen, aber richtig begeistern konnte mich das Ganze nie. Für das erste Soloalbum „Happiness is the road“ von FERGIE FREDERIKSEN kann ich genau das Gleiche sagen. Ich finde es gut das der Junge wieder gesund ist und er uns ein gutes , feines Melodic Rock Album präsentiert, aber mir ist das Ganze einfach eine Spur zu glatt poliert und eine richtige Band sehe ich hier auch nicht. Ich habe generell nix gegen Projekte, aber in der letzten Zeit wird der Markt davon einfach überschwemmt.
TOTO und FERGIE FREDERIKSEN Fans finden hier genau das, was sie sich wünschen, allen anderen empfehle ich erstmal rein zu hören.
Das Album polarisiert definitiv!

WERTUNG:





Trackliste:

01. Angel (Mirror To Your Soul);
02. Elaine
03. First To Cry
04. Follow Your Heart
05. Happiness Is The Road
06. I Still Believe In Love
07. Lyin’ Eyes
08. Love Waits For No One
09. Writing On The Wall
10. The Future Ain’t What It Used To Be
11. The One
12. The Saviour

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten