Dienstag, 4. Oktober 2011

BONFIRE - Fireworks...Still Alive!

Band: Bonfire
Album: Fireworks...Still Alive!
Spielzeit: ? min
Plattenfirma: LZ Records
Veröffentlichung: 07.10.2011
Homepage: www.bonfire.de

Die deutschen Hardrocker von BONFIRE haben eine bewegte Karriere hinter sich. Nach den ersten beiden megaerfolgreichen Alben folgte mit „Point Blank“ ein weiteres, völlig unterbewertetes Langeisen, aber beim vierten Streich „Knock Out“ haben die Ingolstädter den Zustand ihrer Band sehr treffend beschrieben. Der Weggang Ziller´s nach „Fireworks“ hat die Band hart getroffen und der Umbruch in der Musikwelt tat sein Übriges dazu. Erst 1993 vereinigten sich die beiden Kreativköpfe Lessmann/Ziller wieder, um mit dem gleichnamigen Projekt erneut zusammenzuarbeiten. Einige dieser Songs kamen dann auch auf dem 1996er Doppelschlag „Freudenfeuer“ bzw. „Feels Like Coming Home“ zum Zuge – jetzt wieder unter dem Namen BONFIRE. Allerdings loderte das Feuer noch nicht vollends, denn erst mit dem 1997er Album „Rebel Soul“ nahm der Zug wieder Fahrt auf, um mit „Fuel To The Flames“ und „Strike Ten“ wieder an die Zeiten der beiden Klassiker „Don´t Stop The Light“ und „Fireworks“ anschließen zu können. Auch zuletzt gab es einige Schwankungen, denn Alben wie „Free“ konnten die Fans nicht so überzeugen, wobei die Adaption von Schiller´s „Räuber“ zumindest auf der Bühne ein großer Erfolg wurde. Auch das diesjährige Studioalbum „Branded“ präsentierte eine Band, die es auch nach vielen Jahren noch wissen will.
Nun stehen die Jungs (übrigens seit geraumer Zeit wieder mit Original-Drummer Dominik Hülshorst am Start) mit ihrer mittlerweile vierten Live-Scheibe in den Startlöchern, um das 25-jährige Jubiläum ihres erfolgreichsten Albums „Fireworks“ zu feiern.
Neben der kompletten „Fireworks“-Scheibe haben die Ingolstädter aber auch noch einige Bonussongs im Gepäck, dazu aber später mehr. Los geht´s mit „Ready 4 Reaction“, das auch schon das 1987er Album eröffnet hatte. Ausserdem hat der Song schon unzählige Live-Einsätze hinter sich und ist also der perfekte Start in die Anniversary-Show. Und neben anderen Stücken wie „Sleeping All Alone“, „Sweet Obsession“ oder „American Nights“, die auch in den letzten Jahren noch oft zum Zuge kamen, gibt es mit „Don´t Get Me Wrong“ oder „Rock Me Now“ Songs, die schon seit 20 Jahren nicht bei einem BONFIRE-Konzert zu hören waren. Im Anschluß zu den 10 Songs des „Fireworks“-Albums plus einem Gitarrensolo geben sich die Jungs noch die Ehre und spielen ihre erfolgreichste Ballade „You Make Me Feel“ vom Erstling „Don´t Touch The Light“ sowie die Nummer „Sword & Stone“ vom Filmsoundtrack „Shocker“. Zum Abschluß gibt es mit „Just Follow The Rainbow“ (Live) und „Let It Grow“ (Studio) zwei neue Nummern vom „Branded“-Album. Eine große Überraschung haben die Jungs aber auch noch parat: „I´m On My Way“ von GOTTHARD, eine Hommage an den verstorbenen Steve Lee.
„Fireworks...Still Alive“ präsentiert eine quicklebendige Rockband, die es mit ehrlicher und harter Arbeit auch nach dem tiefen Loch in den Neunzigern erneut geschafft hat, sich ihre Fans zu erarbeiten und (fast) allen Trends wiederstanden hat. Feiert gemeinsam mit BONFIRE ein fast schon legendäres Album und geht noch einmal zurück ins Jahr 1987.

WERTUNG:




Trackliste:
1.Ready 4 Reaction
2.Never Mind
3.Sleeping All Alone
4.Don´t Get Me Wrong
5.Give It A Try
6.Fantasy
7.American Nights
8.Obsessive Intro
9.Sweet Obsession
10.Rock Me Now
11.Champion
12.You Make Me Feel
13.Sword And Stone
14.Just Follow The Rainbow
15.I´m On My Way
16.Let It Grow (Studioversion)

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten