Freitag, 22. April 2016

ERIC MARTIN BAND - Sucker For A Pretty Face (Re-Release)

Band: Eric Martin Band
Album: Sucker For A Pretty Face (Re-Release)
Spielzeit: 56:40 min
Stilrichtung: AOR / Melodic Rock
Plattenfirma: Rock Candy Records
Veröffentlichung: 22.03.2016

Der Sänger Eric Martin dürfte den meisten als Goldkehlchen bei den Chartstürmern Mr. Big bekannt sein. Wie die meisten berühmten Kollegen hat aber auch der ewig jung aussehende Herr Martin (mittlerweile immerhin 56 Lenze alt) ein Leben vor dem Ruhm in seiner Diskographie stehen. Bevor Martin zusammen mit Paul Gilbert, Billy Sheehan und Pat Torpey die richtig großen Brötchen backte, nahm er z.B. mit der ERIC MARTIN BAND ein Album (sowie 2 weitere Solo Alben) auf und verpasste nur knapp ein Engagement bei Toto (den Job bekam dann Fergie Frederiken. Uns interessiert heute das besagte Debüt der ERIC MARTIN BAND, das nun vom Rock Candy Label in einem gewohnt starken Package neu aufgelegt wurde.

Ursprünglich unter dem Banner "451" gestartet, wurde die Band kurz vor Veröffentlichung von "Sucker For A Pretty Face" noch schnell in ERIC MARTIN BAND umbenannt. Ob dies wirklich daran gelegen hat, dass ein Lokales Plattenlabel den Namen schon in Beschlag hatte oder diese Änderung nicht doch eher der Tatsache geschuldet ist, dass das herausragende Merkmal der band nun mal ihr Frontmann war sei mal dahingestellt. Auf dem ersten (und einzigen) Album der ERIC MARTIN BAND sticht sofort die samtige Rockröhre von Martin heraus, der Songs wie dem flotten Opener und Titeltrack, dem Kracher "Don't Stop" oder der gefühlvollen AOR Ballade wie "Letting It Out" das berühmte Tüpfelchen auf dem i hinzauberte. Sänger wie Eric Martin mach(t)en den Unterschied zwischen einer Drittklassigen Combo ohne wirkliche Karriereaussichten und den großen Playern der Top-Liga aus. Der in dem Song "One More Time" nicht nur dezent wahrnehmbare Einfuss der Jackson 5 z.B. zeigt zudem das Eric Martin mehr als nur ein durchschnittlicher Rock-Sänger mit begrenztem Horizont ist. Martin's Mitmusiker waren beileibe keine schlechten Ihres Fachs und vor allem die Gitarristen John Nymann und Mark Ross legten einige geschmackvolle Soli aufs Parkett. Unterm Strich standen sie doch alle im Schatten des Frontmanns, der sich auf "Sucker For A Pretty Face" bereits trotz seiner noch jungen Jahre als erstaunlich kompletter Sänger mit einer variablen, umfassenden Stimmweite ins Zeug legte. Die ERIC MARTIN BAND zerfiel nach Veröffentlichung der Scheibe recht schnell und Martin (sowie Troy Luccketta, der sich den gerade gegründeten Tesla anschloss) gelangten wenig später zu verdientem Weltruhm und einer langen und erfolgreichen Karriere im Hardrock Business.

"Sucker For A Pretty Face" ist ein typisches, gutklassiges Album seiner Zeit das dank eines hervorragenden Remasterings, dem ausführlichen Booklet und der guten Bonus Tracks (die Single-B Seite "Stop In The Name Of Love" und eine Handvoll gut klingender Live Aufnahmen) auch in der vorliegenden Neuauflage dem Qualitätsbewussten Melodic Rock/AOR Freund ans Herz gelegt sei. Feine Sache.

BEWERTUNG:





Trackliste:

01. Sucker For A Pretty Face
02. Don't Stop
03. Private Life
04. Ten Feet Tall
05. Letting It Out
06. Young At Heart
07. Just Another Pretty Boy
08. One More Time
09. Catch Me If You Can
10. Love Me
11. Stop In The Name Of Love (Bonus Track)
12. Introduction / Young At Heart (Live) (Bonus Track)
13. Ten Feet Tall (Live) (Bonus Track)
14. Sucker For A Pretty Face (Live) (Bonus Track)
15. Don't Stop (Live) (Bonus Track)


Mario

Keine Kommentare:

Kommentar posten