Montag, 4. April 2016

DANGER ZONE - Closer To Heaven

Band: Danger Zone
Album: Closer To Heaven
Spielzeit: 47:19 min.
Stilrichtung: Hardrock
Plattenfirma: Pride & Joy Music
Veröffentlichung: 15.04.2016
Homepage: www.dangerzoneweb.com

Seit einigen Jahren läuft es wie geschmiert bei den italienischen Hardrockern DANGER ZONE. Als Bandgründer Robert Priori (guitars) im Jahr 2010 einen zweiten Anlauf nahm, um seine bereits Anfang der Achtziger aus der Taufe gehobene Band erneut an den Start zu kriegen, hätte er sich sich wohl selbst nicht träumen lassen, dass jetzt mit „Closer To Heaven“ bereits das dritte Album der neuen Zeitrechnung erscheint. Nachdem DANGER ZONE ihr bereits Ende der Achtziger fertiggestelltes Werk „Line Of Fire“ 2011 endlich offiziell veröffentlichten und bereits ein Jahr später mit „Undying“ (Rezi HIER) nachlegen konnten, ist die Zeit jetzt reif, um mit dem neuen Bassisten Matteo Minghetti nebst neuem Gitarristen Danilo Faggiolino und Keyboarder Pier Mazzini ein neues Statement zu setzen.

Schon das Cover Artwork passt viel besser zum Sound der Italiener. War das des Vorgängers etwas irreführend, weil sehr düster gehalten, spiegelt auch die optische Umsetzung von „Closer To Heaven“ die Musik von DANGER ZONE perfekt wieder. Herrlich satt produziert werden Songs wie „I´m All In“, „Turn It Up“ oder „I Love Crazy“ Fans von GIANT oder HOUSE OF LORDS richtig glücklich machen. Aber auch für die Balladenfans haben DANGER ZONE mit „Here Where I Belong“ grandioses Material zu bieten. Der lockere Stampfer „All For You“ oder das treibende „T´night“ sollten ebenfalls genannt werden. Und überhaupt gibt es auf „Closer To Heaven“ keinerlei Füllmaterial, jeder der elf Songs hat seine Berechtigung.

DANGER ZONE festigen Album für Album ihren Stand in der italienischen Rockszene und sollten auch außerhalb der Landesgrenzen auf Resonanz stoßen. „Closer To Heaven“ ist ein Premiumprodukt ohne große Schwächen – tolle Songs, perfekter Sound und mit Giacomo Gitantelli ein großartiger Frontmann – was will man mehr?

WERTUNG:






Trackliste:

1. Turn It Up
2. Go! (Closer To Heaven)
3. Higher Than High
4. I´m All In
5. Here Where I Belong
6. I Love Crazy
7. All For You
8. T´night
9. Human Contact
10. Not That Lonely
11. Hard Rock Paradise

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten