Montag, 19. Oktober 2015

WILD FRONTIER - Alive 25

Band: Wild Frontier
Album: Alive 25
Spielzeit: 75:13 min.
Stilrichtung: Melodic Rock
Plattenfirma: Prime Entertainment
Veröffentlichung: 17.10.2015
Homepage: www.wildfrontier.de

Immer wieder bekommen wir ganz unverhohlen den Spiegel der Zeit vorgehalten – ob wir wollen oder nicht. Die Haare werden kürzer oder weniger (oder beides) und die Jahre ziehen im Flug vorbei je älter man wird. Die Science Ficition Streifen unserer Jugend spielen im Hier und Jetzt und eine eine zeitlebens unterbewertete Kapelle aus Deutschland feiert ihr 25-jährigen Bestehen. Zu unserer aller Verwunderung hat sich auch die letzte Verschörungstheorie, das Ende des Majakalenders im Jahr 2012 und der damit prophezeite Weltuntergang nicht bewahrheitet und so dürfen wir 2015 ein viertel Jahrhundert WILD FRONTIER feiern. Gegründet also in den Hochzeiten melodischen Hardrocks und mit dem wohl besten zeitlichen Ausgangspunkt hat es dennoch nie zum großen Ruhm gereicht. Apropos 2012: so hieß das bis dato letzte von fünf Studioalben (Rezi HIER) der Kasseler Hardrocker. Natürlich wechselte in all den Jahren auch die Besetzung das ein oder andere Mal, aber das Gründungsduo Jens Walkenhorst (vocals, guitars) und Mario Erdmann (bass) bildet auch nach 25 Jahren das Grundgerüst der Band. Zum aktuellen Line-Up zählen desweiteren noch Thomas Ellenberger (keyboards) sowie die Brüder Sascha (guitars) und Nico Fahrenbach (drums).

Das anstehende Jubiläum muss natürlich gebührend gefeiert werden, deshalb haben die Hessen bereits im März ein spezielles Konzert gegeben, das nun sowohl als klassische Live-CD und als audiovisuelle Version – sprich DVD – in das „Alive 25“ betitelte Package gelegt wurde. Zu hören bzw. zu sehen sind 16 Live-Songs, die das komplette Spektrum abdecken. Von frühen Hits wie „Thousand Miles Away“, „The End Of The Road“ oder „I Can´t Believe“ über Gassenhauer wie „Alive“ oder „Shake Your Body“ bis hin zu aktuellem Material („To The End Of The World“, „It´s All Over Now“, „Why Don´t You Save Me“) ist alles vertreten, was Rang und Namen hat. Die Stimmung ist glänzend und die Band bestens aufgelegt. Was will man also mehr?

„Alive 25“ ist ein wunderbarer Blick in den Rückspiegel einer Karriere, die auch anders hätte verlaufen können. Leider wurde WILD FRONTIER nie die Aufmerksamkeit zu Teil, die die sympathischen Jungs verdient gehabt hätten. Aber das Business ist ein Haifischbecken und WILD FRONTIER nicht die einzige Combo, die es trotz erstklassiger Voraussetzungen nie so richtig geschafft hat. So bleibt mir nur ein ganz persönlicher Gruß an die Jungs und ein rockiges „Happy Birthday“ zu wünschen!

WERTUNG: ohne Wertung

Trackliste:

1. Anything You Want
2. Bad Town´s Side
3. Alive
4. To The End Of The World
5. Don´t Walkaway
6. Thousand Miles Away
7. One Heart One Soul
8. Shake Your Body
9. Wild Wind Blows
10. Too Late
11. Why Don´t You Save Me
12. I Can´t Believe
13. The End Of The Road
14. It´s All Over Now
15. Surrounded
16. We Will Be One

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten