Mittwoch, 8. April 2015

AEVERIUM - Break Out

Band: Aeverium
Album: Break Out
Spielzeit: 57:31 min
Stilrichtung: Gothic/Modern Metal
Plattenfirma: Out of Line Music
Veröffentlichung: 27.03.2015
Homepage: www.aeverium.com

Nach der grandiosen „The Harvest“ EP war es nur eine Frage der Zeit bis die junge, deutsche Metalband AEVERIUM ihr Debütalbum nachschieben. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen und wenn die Qualität der letztjährigen EP nur annähernd gehalten werden kann, steht uns hier etwas ganz Großes in Haus!
Näheres und Details über die Band entnehmt ihr am Besten meiner damaligen Rezi zur EP hier bei uns, ich widme mich jetzt lieber mal direkt der neuen Mucke in Form des Opener und Titeltracks „Break Out“. Und hier zeigt sich das die EP keine Eintagsfliege war, sondern man direkt dort weitermacht wo mann aufgehört hat.
Mit geilem, druckvollen Wechselgesang der beiden Sänger Aeva und Marcel, einem einprägsamen Chorus und der dazu passenden Härte. Geile Nummer, direkt zu Beginn ,so kann es bitte weitergehen!
Und das tut es auch, „Distrust“, „Departed“, sowie die schon von der EP bekannten „Heaven's Burning“ und „Do you Remeber“ sind Paradebeispiele wie man Modern Metal mit Gothic Elementen und weiblichen, männlichen Wechselgesang heutzutage spielen sollte!
Aber auch danach lassen die Jungs und das Mädel nicht großartig nach, „Rest in Peace“, „The other Side“, „What are you waiting for“ oder „To live forever“ sind alles eins A Songs die einen direkt ins Blut gehen und Fans der Genre zufrieden stellen sollten. Auch die zwei abschließenden Unplugged Version sind sinnvolle Ergänzungen und zeigen die Band von einer anderen Seite, die sie aber genau so gut drauf haben wie auch schon die „laute“ Seite!

Anspieltipps:

Das gesamte Album bietet wenig schwache Nummern, die glasklare Gewinner sind hier aber “Break Out”, “Heaven's Burning”, “Do you Remember”, “Rest in Peace” und “What are you waiting for”.

Fazit :

Bei der EP hatte ich es ja schon in Aussicht gestellt, AEVERIUM sind gnadenlos auf den Vormarsch an die Spitze des Genre und nehmen dabei keine Rücksicht auf die bisherigen Throninhaber!
Glanzpunkte in ihrem Sound sind auf jeden Fall die zwei bärenstarken Stimmen, die ein weites Spektrum abdecken, sowie ein gutes Gespür für griffige Songs die eine gesunde Mischung aus Modern, traditionellen Metal und Gothic darstellen.
Fans der Genre, sowie Liebhaber der EP sollten hier auf jeden Fall direkt zugreifen!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Break Out
02. Distrust
03. Departed
04. Heaven's Burning (Harvest Time)
05. Endless Space
06. Do you Remember
07. The Ground Beneath your feet
08. Rest in Peace
09. The other Side
10. What are you waiting for?
11. To live forever
12. Distrust (Unplugged)
13. The Ground Beneath your feet (Unplugged)

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten