Mittwoch, 13. März 2013

BON JOVI - What About Now

Band: Bon Jovi
Album: What About Now
Plattenfirma: Universal Music
Veröffentlichung: 08.03.2013
Homepage: www.bonjovi.com

Dass die Hardrock-Zeiten von Jon Bon Jovi und seinen Mannen Richie Sambora (guitar), Tico Torres (drums), Hugh McDonald (bass) und David Bryan (keyboards) schon lange vorbei ist, dürfte mittlerweile jeder mitbekommen haben. Speziell die letzten beiden Longplayer „Lost Highway“ (2007) und „The Circle“ (2009) waren geprägt von Country und Mainstreamrock der biederen Sorte. Für Ewig-Gestrige haben BON JOVI indes noch nie musiziert, denn als sie mit Alben wie „Slippery When Wet“ oder „New Jersey“ großartige Erfolge feierten, schrieb man ja auch noch die 1980ger, wobei wir das tolle Debüt nicht vergessen wollen. Und da waren die Zeiten einfach noch anders. Schon beim 1992er Werk „Keep The Faith“ sind die eingefleischten Fans aufgeschreckt und spätestens bei „These Days“ wurde der Stempel Hausfrauenrock und Ausverkauf aufgedrückt. Dass aber auch diese Alben wie auch die 2000er Langrille „Crush“ ihre Momente hatte, darf nicht unter den Teppich gekehrt werden.

Doch zurück in die Gegenwart: aufhorchen ließ die erste Singleauskopplung des jetzt erhältlichen Albums „What About Now“, denn „Because We Can“ hatte den alten Groove und gleichzeitig eine Leichtigkeit, die auch die Höhepunkte der neueren Alben auszeichneten. Schon seit ich die Nummer das erste Mal im Radio gehört habe, hat mir der Song gefallen. Doch werden sich BON JOVI in der Gesamtheit ein Stück weit zurückbesinnen? Schon beim zweiten Song „I´m With You“ sind alle Hoffnungen diesbezüglich zerstört, was auch der weitere Verlauf der 12 Stücke auf „What About Now“ wiederspiegelt. Moderat rockend jedoch nicht immer langweilig kommt dieses Dutzend neuer Songs auf den Hörer zu. Der Titeltrack, „That´s What The Water Made Me“, „Pictures Of You“ oder „Beautiful World“ sind schöne Pop-Rocker, die nur auf den nächsten Radioeinsatz warten. Doch die hohe Dichte an Balladen ist für den Durchschnittsleser dieses Magazines einfach zu hoch. Mindestens 5 mal holen die Amis den Schmalztopf raus und das ist prozentual einfach zu viel, wenn auch für neuere BON JOVI nicht ungewöhnlich. Ein potentieller Balladenhit befindet sich aber nicht unbedingt darunter.

Neben der normalen Version gibt es noch eine Deluxe Edition mit 4 Bonus Tracks, von denen 3 auch eher in ruhigeren Gefilden unterwegs sind. Das Cover ist – ganz nebenbei – dieses Mal etwas ganz Anderes und macht den künstlerischen Aspekt des neuen Albums aus visueller Sicht greifbar.

Dass die Band aus New Jersey kein zweites Album gleichen Namens aufnehmen würden, war von vorneherein glasklar. „What About Now“ ist aber auch besser als die beiden Vorgänger, was nicht nur an der rockigen Single „Because We Can“ liegt. BON JOVI verfolgen weiter ihren Weg zwischen Singer/Songwriter, Mainstreamrock mit einer reduzierten Prise Country und werden auch mit dem neuen Album wieder beachtliche Verkaufszahlen erzielen. Das Hardrock-Auge bleibt aber weitgehend trocken...

WERTUNG: 





Trackliste:

1.Because We Can
2.I´m With You
3.What About Now
4.Pictures Of You
5.Amen
6.That´s What The Water Made Me
7.What´s Left Of Me
8.Army Of Live
9.Thick As Thieves
10.Beautiful World
11.Room At The End Of The World
12.The Fighter

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten