Montag, 2. November 2015

Magnus Karlsson´s FREE FALL - Kingdom Of Rock

Band: Magnus Karlsson´s Free Fall
Album: Kingdom Of Rock
Spielzeit: 56:59 min.
Stilrichtung: Heavy Metal
Plattenfirma: Frontiers Records
Veröffentlichung: 06.11.2015
Homepage: www.facebook.com/magnuskarlsson

Magnus Karlsson steht am Abgrund! Mit brennender Gitarre in der Hand muss er zusehen, wie ein riesiger Feuerschlund alles in sich hineinzieht. Der mächtige Prachtbau im Hintergrund hat ebenfalls Feuer gefangen und scheint nicht zu retten. Das Königreich des Rock scheint unterzugehen, alle Gitarren dieser Welt hat der Lavastrom schon mitgerissen. So theatralisch und klischeebehaftet das Cover Artwork des neuen Albums des schwedischen Songwriters, Produzenten und Multiinstrumentalisten ist, so prominent besetzt ist seine Gästecouch. Knapp zweieinhalb Jahre ist es her, dass Karlsson das erste Album unter dem Banner FREE FALL mit namhaften Sängern der Öffentlichkeit vorgestellt hat (Rezi HIER http://rock-garage-magazine.blogspot.de/2013/06/magnus-karlssons-free-fall.html). Darunter Namen wie Russell Allen (ALLEN/LANDE, SYMPHONY X), Ralf Scheepers (PRIMAL FEAR), der neue SKID ROW Sänger Tony Harnell, David Readman (PINK CREAM 69, VOODOO CIRCLE) oder Rick Altzi (AT VANCE). Die drei Letztgenannten geben sich auch auf der neuen Scheibe die Ehre. Dazu kommen weitere klingende Namen wie Joe Lynn Turner (RAINBOW etc.), Tony Martin (BLACK SABBATH), oder die Labelkollegen Jorn Lande, Harry Hess (HAREM SCAREM) und Jakob Samuel (THE POODLES). Als weiteren Gast begrüßt er Rebecca De La Motte und auch selbst legt Karlsson bei zwei Songs seine Hand ans Mikrofon.

„Ich habe diese ganzen Leute nicht eingeladen, um große Namen auf der Platte zu haben, sondern weil ich schon immer mit ihnen arbeiten wollte“ sagt der Schwede und fügt hinzu: „Als ich das erste Album gemacht habe, wurde die Liste meiner Favouriten länger und länger, manchmal werden Träume eben wahr“. Und so kann er auf „Kingdom Of Rock“ buchstäblich eine All-Star Truppe begrüßen. Den Anfang macht der Unerschütterliche Jorn Lande mit einer gewohnt starken Vorstellung. Mit dem Titeltrack hat das Unterfangen schon mal einige Fans im Sack. Experimente macht Karlsson, der außer die Drums (gehandelt von Jaime Salazar) alle Instrumente selbst eingespielt hat, aber auch über den Rest der verbleibenden gut 50 Minuten nicht.

Das metallische „Out Of The Dark“ zeigt Jakob Samuel erneut in bestechender Form, das schleppende „When The Sky Falls“ mit Tony Martin oder „Another Life“ mit Rick Altzi sind enorm stark. Aber auch insgesamt macht „Kingdom Of Rock“ seinem Namen alle Ehre. Natürlich rüttelt die Platte nicht an den Manifesten des schweren Metalls und stürzt alle bisherigen Klassiker vom Thron – aber Fans dürfen, nein müssen hier einfach zugreifen.

WERTUNG:






Trackliste:

1. Kingdom Of Rock (feat. Jorn Lande)
2. Out Of The Dark (feat. Jakob Samuel)
3. No Control (feat. Joe Lynn Turner)
4. When The Sky Falls (feat. Tony Martin)
5. Angel Of The Night (feat. David Readman)
6. I Am Coming To You (feat. Magnus Karlsson)
7. Another Life (feat. Rick Altzi)
8. Never Look Away (feat. Tony Harnell)
9. A Heart So Cold (feat. Harry Hess)
10. The Right Moment (feat. Rebecca De La Motte)
11. Walk This Road Alone (feat. Magnus Karlsson)

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten