Montag, 2. November 2015

MAD HORNET - Would You Like Something Fresh?

Band: Mad Hornet
Album: Would You Like Something Fresh?
Spielzeit: 48:58 min.
Stilrichtung: Melodic Rock
Plattenfirma: Atomic Stuff
Veröffentlichung: 10.2015
Homepage: www.facebook.com/madhornetband

Eigentlich geht die Geschichte dieser Band zurück bis 2006. Aber so richtig starten konnten die Italiener erst seit 2013, als Bassist El Piamba alias Alessandro Saracino dazu stieß. Er brachte gleich Sänger Mic Martini alias Mimmo Maiorano und Schlagzeuger Beats Frank alias Francesco Duggento mit. Zusammen mit dem verbliebenen Gitarristen Ken Lance alias Salvatore Destratis sind sie MAD HORNET. Ihr neues Album „Would You Like Something Fresh?“ wurde zuerst in Eigenregie produziert und veröffentlicht, jetzt wurde mit Atomic Stuff eine heimische Promotion Agentur hinzugezogen. Und siehe da, die Platte landet sogar bei der Rock Garage.

Offensichtlich haben MAD HORNET einen Narren an VAN HALEN und den neuen Sternchen am Rock´n Roll Himmel – RECKLESS LOVE – gefressen. Denn oftmals agieren die Italiener wie ihre Vorbilder. Und tendiert ihr Sound doch eher in Richtung Melodic Rock bzw. AOR. Schon das titelgebende Intro wirft bei allen Nicht-Italienern tiefe Stirnfalten hervor. Denn laut den Informationen im Booklet ist dies ein Auszug des Hollywood Streifens „Bodyguard“, allerdings in italienischer Sprache. Schwamm drüber, „Your Body Talks“ startet recht launig in die Platte und bestätigt sofort den oben beschriebenen Eindruck. „Dyin´ Love“ ist ein melodischer Rocksong, der den Vorbildern nicht so unverblümt huldigt während „Free Rock Machine“ ein Überbleibsel des ersten Albums von RECKLESS LOVE sein könnte. Aber der Song hat was, die Füße wippen mit und das ist wohl die Hauptsache.

„Game Of Death“ packt eine Schippe an Härte drauf, „Rise´N´Do It“ wildert erneut im Fundus der eigenen Helden während „Walking With You (In The Afternoon)“ eine Art Powerballade ist. Das wilde „Pink Pants School“ ist VAN HALEN pur. Leider geht die HADDAWAY-Covernummer „What Is Love“ total in die Hose. Zwar können MAD HORNET ihren eigenen Stil einbringen, rauben dem Song aber die guten Momente. Zum versöhnlichen Abschluss gibt es mit „Roses Under The Rain“ noch eine Ballade.

„Would You Like Something Fresh?“ ist ein starkes Statement. Wenn es MAD HORNET gelingt, ähnlich wie RECKLESS nach und nach ihren eigenen Sound zu kreieren, kann das hier noch gut durchstarten. Für das nächste Album würde ich mir  auch noch einen besseren Klang wünschen, aber das nur so nebenbei. Dranbleiben Jungs, das gilt übrigens auch für Fans der angesprochenen Nische. Auch wenn der Titel etwas hoch gegriffen ist, haben die Italiener ein hörenswertes Album fabriziert.

WERTUNG:






Trackliste:

1. Would You Like Something Fresh?
2. Your Body Talks
3. Dyin´ Love
4. Blue Blood
5. Free Rock Machine
6. Game Of Death
7. Rise´N´Do It
8. Walking With You (In The Afternoon)
9. Pink Pants School
10. What Is Love (Cover)
11. Roses Under The Rain

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten