Montag, 17. Juni 2013

HONEY FOR CHRIST - The Cruelty Of Great Expectations

Band: Honey for Christ
Album: The Cruelty of Great Expectations
Spielzeit: 38:36
Releasetermin: 30.04.2011
Plattenfirma: Rundown Records
Stilrichtung: Heavy Metal
Homepage: www.honeyforchrist.blogspot.de

Die Nord-Iren von HONEY FOR CHRIST sind bereits seit 1998 aktiv, bisher kam man auf zwei Demos, zwei EP's und eine Single, als 2011 endlich das erste vollständige Album "The Cruelty of Great Expectations " das Licht der Welt erblickte. Ob der Titel eine Anspielung auf den langen Entstehungsprozess beinhaltet?

Die Musik einzuordnen ist nahezu unmöglich, zu vielseitig sind die Einflüsse. Hauptbestandteil sind düstere, rockende Metalklänge die an Katatonia oder Paradise Lost erinnern, gepaart mit einem Hauch System of a Down und einigen Thrashriffs. Scheuklappen haben die Jungs auf jeden Fall keine, allerdings empfinde ich diesen Mix teilweise schon als sehr unstrukturiert und manche Wechsel zwischen den Spielarten sind einfach unpassend.

Die düsteren, langsameren Passagen sind auf jeden Fall besser gelungen, sobald es härter und aggressiver wird, verzetteln sich HONEY FOR CHRIST.

Die Produktion hat gehobenen Proberaumcharakter, ist sehr roh und erdig gehalten. Die Drums und der Gesang überlagern der Rest für meinen Geschmack etwas zu sehr, gerade nachdem Sänger Andy Clarke zwar solide aber alles andere als spektakulär klingt. Auch die übrigen Musiker beherrschen ihre Instrumente, ausgefallene Soli oder Riffs die aufhorchen lassen finden sich aber nicht wirklich.

Fazit:
Wer auf doomigen Dark/Gothic Sound mit gelegentlichen Ausflügen in thrashige Gefilde steht und einer undergroundigen Produktion nicht abgeneigt ist, kann sich an der Band versuchen. Ich habe zwar selbst kein Problem mit erdigen Produktionen wenn man ein Oldschool-Feeling aufbauen möchte, irgendwie spricht mich hier aber weder die Musik noch die Produktion so wirklich an.

WERTUNG: 





Trackliste:

1. All Hope Was Strangled
2. Another Way Down
3. How the Dark Gets In
4. Liar Disciple
5. The Day We Lost Everything
6. Blame Corrupts
7. Failures Within
8. The Final Transition

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten