Freitag, 6. Mai 2016

NEMESEA - Uprise

Band: Nemesea
Album: Uprise
Spielzeit: 36:58 min
Stilrichtung: Modern Metal/Rock
Plattenfirma: Napalm Records
Veröffentlichung: 29.04.2016
Homepage: www.nemesea.com

Das holländische Metal/Rock Trio NEMESEA sind nach ihrem letzten Album „The Quit Resistance“ REZI wieder zurück mit einem neuen Langeisen! „Uprise“ heißt das neue Werk und soll an das bisherige Schaffen der Band eins zu eins anknüpfen.
Die Truppe rund um Frontfrau Manda Ophuis ist ja bekannt dafür ziemlich moderne, ja teilweise schon poppige Klänge zu frönen, das ist zwar nicht jedermanns Geschmack vor allem beinharte Todesmetaller rollen sich hier die Fußnägel hoch, aber der Erfolg gibt der jungen Truppe recht!
Mal schauen ob auch das neue Werk an den bärenstarke, letzten Output anknüpfen kann, gestartet wird das gute Stück durch den Opener „Hear me“. Als Opener geht die Nummer in Ordnung, aber da habe ich die Band schon stärker gehört. Der Chorus versucht das Ganze zwar raus zureißen, schafft es aber nicht wirklich!
Das anschließende „Twilight“ ist dann schon von einem ganz anderen Kaliber, denn hier zeigt sich die Band schön abwechslungsreich, in den Strophen zart und sanft bevor man beim Chorus dann los brettert. Toller Track!
Dem steht dann auch „Forever“ in nichts nach, gleiches Prinzip, gleiche Ohrbombe.
Und das Qualitätslevel bleibt auch bei den anschließenden Songs richtig schön hoch, man scheint sich jetzt ein gegroovt zu haben! „Let it burn“ und „Time to make it“ sind wunderbar eingängige Modernmetalsongs die Fans des Genre auf jeden Fall in Verzückung bringen wird!
Zwar haben sich in der Folge auch ein paar schwächere Songs eingeschlichen, „Can't believe it“ oder „Light up the Sky“ sind solche Beispiele, aber die vorherigen Kracher sowie auch noch die ein oder andere Perle im weiteren Verlauf trösten ohne Probleme darüber hinweg. Zuletzt genannter Kategorie gehören auf jeden Fall noch das schnelle „Get out“ und das in die Symphonic Ecke abdriftende, abschließende „Hold On“.

Anspieltipps:

Dieses Mal bekommt ihr von mir “Twilight”, “Forever”, “Let it burn” und “Time to make it” mit auf den Weg.

Fazit :

An sich liefern NEMESEA auf ihrem neuen Album erneut eine überzeugende Leistung ab die ohne Probleme an die Qualität des Vorgängeralbums anknüpfen könnte. Leider haben sich aber auch ein paar etwas schwächere Nummern, gerade im letzten Abschnitt der Scheibe, eingeschlichen. Von daher ist das Ganze dann “nur” eine starke Leistung mit der entsprechenden Note geworden, aber für Fans der Band ist auch das neue Werk “Uprise” sehr empfehlenswert!

WERTUNG:




Trackliste:

01. Hear me
02. Twilight
03. Forever
04. Let it burn
05. Time to make it
06. Can't believe it
07. Light up the Sky
08. Get out
09. Bones
10. Hold On

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten