Freitag, 28. August 2015

SHADOWKILLER - Until the War is won

Band: Shadowkiller
Album: Until the War is won
Spielzeit: 54:34 min
Stilrichtung: Power Metal
Plattenfirma: Pure Steel Records
Veröffentlichung: 28.08.2015

Die amerikanischen Power Metaller von SHADOWKILLER sind klamm heimlich beim deutschen Label Pure Steel Records untergekommen. Was sicherlich nicht die schlechtes Wahl ist! Ihr Debütalbum „Slaves of Egypt“ veröffentlichten sie 2013 über Stormspell Records und nun erscheint dieser Tage mit „Until the War is won“ nun ihr nächstes Konzeptalbum über Pure Steel.
Freunde von progressiv angehauchten Power Metal können sich den Veröffentlichungstag schon mal ganz fett im Kalender anstreichen, denn die Jungs gelten als kleiner Geheimtipp der Szene.
Mal schauen wie uns der Opener „Flames of War“ gefällt. Nach einer Minute Anlaufzeit kommt der Song richtig in Schwung und kann direkt mit dem tighten Schlagzeugspiel und den melodischen Gitarrenriffs begeistern. Der Gesang von Fronter Joe ist ebenfalls im absolut angenehmen Bereich und auch der Chorus geht in Ordnung. Als Beginn schon mal nicht schlecht, eine Steigerung ist aber definitiv noch möglich.
Diese Steigerung folgt dann auch direkt auf dem Fuße den mit „Generation Strong“ und „Legacy“ hat man zwei Bombentracks am Start die direkt ins Ohr gehen und für Freunde des Genre ein Ohrenschmaus darstellen sollten!
Etwas verspielter geht man dann bei den beiden folgenden Tracks „A Price for Freedom“ und „Staring into Oblivion“ zu Werke, was aber nicht heißt das die Nummern langatmig oder schwer zugängig sind, ganz im Gegenteil man schafft es hier ohne Probleme den Hörer bei der Stange zu halten.
Also bisher kann man hier von einem gelungenen neuen Album sprechen, mal schauen ob auch die vier letzten Tracks das Qualitätsniveau halten können?
Joa im Großen und Ganzen kann man auch mit den letzten Nummern zufrieden sein, zwar kann man hier vielleicht in Gänze nicht mehr ganz so glänzen wie zu Beginn der Scheibe, aber mit den beiden letzten Songs „Until the War is won“ und „We stand unbroken“ hat man dann doch noch zwei Kracher an Bord die überzeugen können und die der Platte einen runden und gelungenen Abschluss verschaffen.

Anspieltipps:

“Generation Strong”, “Legacy”, “A Price for Freedom” sowie “Until the War is won” sind hier direkt zu nennen.

Fazit :

SHADOWKILLER bieten uns auf ihrem neuen Album genau das was man von der Promobeschreibung erwarten konnte. Handwerklich gut gemachter Power Metal der immer wieder in die progressive Schiene abrutscht, aber weit entfernt ist von der typischen US Metalecke.
Und das die Platte genauso ist, das ist echt gut so! Denn nichts wäre langweiliger gewesen als die xte US Metal Kombo die nach Schema F vorgeht.
Die Jungs hier brechen da schön aus und haben ein starkes Konzeptalbum im Gepäck mit dem die genannte Zielgruppe auf jeden Fall zufrieden sein wird!
Geheimtippstatus bestätigt sage ich da nur.

WERTUNG:





Trackliste:

01. Flames of War
02. Generation Strong
03. Legacy
04. A Price for Freedom
05. Staring into Oblivion
06. Survival
07. The Blood of Many
08. Until the War is won
09. We stand unbroken

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten