Montag, 10. August 2015

ART NATION - Revolution

Band: Art Nation
Album: Revolution
Spielzeit: 48:43 min.
Stilrichtung: Melodic Rock
Plattenfirma: AOR Heaven
Veröffentlichung: 28.08.2015
Homepage: www.artnationswe.com

Schon wieder eine Band, die ihr neues Werk als Revolution anpreist. Die Schweden ART NATION machen ohne Umschweife klar, dass sie eine ganz heiße Nummer sind. Ob das wirklich so ist, oder ob alles nur Säbelrasseln ist, wollen wir natürlich hier klären. Doch zuerst ein paar Worte zur Entstehung der Band: 2013 in Göteborg formiert, waren die Ziele von Anfang an klar: hier sollte etwas ganz Besonderes entstehen. Doch bei der Vielzahl an wirklich talentierten Musikern speziell in Schweden wird einem schön langsam echt schwindelig. Nachdem Sänger Alexander Strandell seine alte Band DIAMOND DAWN verlassen hatte, machte er sich auf die Suche nach geeigneten Mitstreitern. Diese fand er nach und nach in Simon Gudmundsson (bass), Theodor Hedström (keyboards) und Christoffer Borg (guitars). Komplettiert wurde das Sextett schließlich von Johan Gustavsson (guitars) und Carl Tudén (drums).

Nach einer ersten Single (einer Akustik-Version von „Moving On“) folgte bald ein weiterer Song („One Is Better Than No One“), der als offizieller Charity-Song für die Organisation Ärzte ohne Grenzen diente. Den Rest des Jahres 2014 verbrachten ART NATION auf der Straße, nebenbei stellten sie ihr Longplay-Debüt „Revolution“ fertig. Nebenbei ist vielleicht der falsche Ausdruck, gleichzeitig trifft es da schon besser. Produziert wurde die Scheibe von Jakob Hermann in den Top Floor Studios zusammen mit Gitarrist Christoffer Borg.

Die Platte beginnt mit „Need You To Understand“ erstklassig. Schon zu Beginn des Songs macht Gitarrist Christoffer Borg mit einem kurzen Lead unmissverständlich klar, dass er zu den Flitzefingern gehört. Dass das Duo Borg/Gustavsson aber nicht nur schnell können sondern auch viel Gespür für die jeweils richtige Stimmung haben, ist ein weiterer Pluspunkt für ART NATION – und natürlich die Tatsache, dass mit Alexander Strandell ein ausdrucksstarker Frontmann am Mikrofon steht. Da ist es fast selbstverständlich, dass der enorm starke Einstieg kein Strohfeuer ist. Mit Stücken wie dem hochmelodischen „3000 Beats“, dem AOR-Kracher „Start A Fire“ oder dem herrlichen „Here I Am“ machen die Schweden ein ums andere Mal eine gute Figur.

Mit dem Titel „Revolution“ haben sich ART NATION ganz schön aus dem Fenster gelehnt. Eine Revolution im engsten Sinne ist dieser 12-Tracker natürlich nicht, aber eine durchgehend sehr gute Melodic-Rock-Platte mit einigen potentiellen Hits allemal. Und das ist weitaus mehr, als man erwarten konnte. Einer der stärksten Releases dieses Genres in 2015!

WERTUNG:






Trackliste:

1. Need You To Understand
2. 3000 Beats
3. I Want Out
4. Number One
5. Don´t Wait For Salvation
6. All The Way
7. Start A Fire
8. Moving On
9. Here I Am
10. Look To The Sky
11. Wage War Against The World
12. All In

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten