Mittwoch, 1. Juli 2015

AFTER ALL - Rejection Overruled

Band: After All
Album: Rejection Overruled
Spielzeit: 11:24 min
Stilrichtung: Thrash Metal
Plattenfirma: Sideburn Records
Veröffentlichung: 03.07.2015
Homepage: www.afterall.be

Kurzweilige Thrash Metal Kost liefern die Jungs von AFTER ALL auf ihrer neuen EP "Rejection Overruled" ab. Das ganze dient als Appetithappen für das Ende des Jahres erscheinende neunte Studioalbum. Richtig, es handelt sich nicht um eine Band voller Jungspunde sondern alte Hasen die bereits seit 1987 aktiv sind. Los ging es unter dem CRAP SOCIETY Banner, dann benannte man sich um in AT LAST und seit 1990 firmieren die fünf Belgier als AFTER ALL.

Die drei Songs bieten melodischen Thrash Metal mit leicht technischer Note, wobei der eröffnende Titeltrack sehr traditionell daherkommt. Die Vocals von Sammy Peleman erinner ein klein wenig an die Fronter von GAMA BOMB und SPACE CHASER. Der Song hinterlässt auf jeden Fall den besten Eindruck und sollte die Linie für das kommende Studiowerk vorgeben. Bei "None Can Defy" wird es eine Schippe härter, es mischen sich vereinzelte Blasts unter den thrashigen Reigen. Sammy haut mehr Screams raus und begibt sich die meiste Zeit in höhere Gefilde. Dabei macht er eine ordentliche Figur, auch wenn mir der klassischere Gesangsstil des Titeltracks mehr zusagt. Das abschließende "Land of Sin" ist ein treibender Midtempo-Banger der aber etwas blass bleibt.

Unterm Strich macht die EP Lust auf mehr, zeigt aber auch warum die Band trotz der langen Zeit ihres Bestehens noch einen überschaubaren Bekanntheitsgrad hat. Solide, aber etwas zu durchschnittlich um ganz oben mitzumischen.

WERTUNG:






Trackliste:

01. Rejection Overruled
02. None Can Defy
03. Land of Sin

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten