Montag, 15. Dezember 2014

BLOODBATH - Grand Morbid Funeral

Band: Bloodbath
Album: Grand Morbid Funeral
Spielzeit: 47:39 min
Stilrichtung: Death Metal
Plattenfirma: Peaceville Records
Veröffentlichung: 17.11.2014
Homepage: www.bloodbath.biz

Das schwedische Death Metal Geschwader von BLOODBATH ist endlich zurück. Sechs Jahre nach "The Fathomless Mastery" gibt es mit "Grand Morbid Funeral" zum vierten Mal Oldschool Schwedentod auf Albumlänge auf die Ohren. Am Mikro sind diesmal weder Peter Tägtgren noch Mikael Åkerfeldt. Nein, BLODDBATH haben eine echte Überraschung im Gepäck. Niemand anderes als Nick Holmes (PARADISE LOST) growlt diesmal ins Mikro. Dass der Mann es kann ist aus den Anfangstagen seiner Hauptband bekannt, viele Jahre hat er diesen Gesangsstil aber hinter verschlossenen Türen verwahrt.

Auf "Grand Morbid Funeral" merkt man davon nichts, es scheint als habe der gute Nick nie anders gesungen. Musikalisch werden alle Trademarks von BLOODBATH bedient, neben tonnenschweren Deathwalzen wie "Church Of Vastitas" und Groovemonstern ("Mental Abortion") gibt es auch rasende Ausbrüche, etwa bei "Let The Stillborn Come To Me" oder "Famine Of God's Word". Für Abwechslung ist also gesorgt, die musikalische Qualität der Schweden steht sowieso außer Zweifel. Die Produktion ist finster und ein klein wenig dreckig und fängt die Düsternis von "Grand Morbid Funeral" gekonnt ein.

Langspieler Nummer vier ist böse, dunkel und kompromisslos. So wie man es sich von BLOODBATH wünscht. Für mich auf jeden Fall eines der Death Metal Alben des Jahres. Und mit Nick Holmes hat man einen überraschenden Paukenschlag gelandet der perfekt funktioniert. Oldschool Schwedentod der Extraklasse!

WERTUNG:






Trackliste:

01. Let The Stillborn Come To Me
02. Total Death Exhumed
03. Anne
04. Church Of Vastitas
05. Famine Of God's Word
06. Mental Abortion
07. Beyond Cremation
08. His Infernal Necropsy
09. Unite In Pain
10. My Torturer
11. Grand Morbid Funeral

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten