Montag, 6. Juni 2016

DAN REED NETWORK - Fight Another Day

Band: Dan Reed Network
Album: Fight Another Day
Spielzeit:  min.
Stilrichtung: Rock, Pop, Funk
Plattenfirma: Frontiers Records
Veröffentlichung: 03.06.2016
Homepage: www.danreed.com

Irgendwann kommen sie alle wieder. Nach diesem Prinzip war es quasi nur eine Frage der Zeit, bis die Funkrocker DAN REED NETWORK wieder gemeinsame Sache machen. Sänger und Namensgeber Dan Reed war nicht nur persönlich in der ganzen Welt unterwegs, für seine Alben findet er immer neue Vertriebspartner. Auch für die neuerliche Kollaboration mit den alten Kumpanen von DAN REED NETWORK hat es ihn zu einem bekannten Label verschlagen. Einst bei Majorlabels wie Polygram, hat das Multi-Kulti-Funkrock Kollektiv für ihr offizielles Reunion-Album „Fight Another Day“ bei Frontiers Records angedockt.

Dass Dan Reed (vocals, guitars, piano etc.), Brion James (guitars, programming), Dan Pred (drums) und Melvin Brannon II (bass) seit jeher zu der Kategorie Musiker gehören, die auch live absolut überzeugen können und bei allen technischen Raffinessen im Studio auf eine grundsolides musikalisches Fundament bauen können, ist ein offenes Geheimnis. Der neue Mann Rob Daiker (keyboards) ist da sicher keine Ausnahme. Dennoch wartet „Fight Another Day“ mit allerlei modernen Elementen auf. Und doch setzt sich der Grundtenor aus Rock- und Funkanteilen auch auf dem neuen Album durch. Vielleicht sind DAN REED NETWORK anno 2016 mehr Rock als je zuvor.

Das zumindest geht einem durch den Kopf, wenn man sich den Eröffnungstrack „Divided“ anhört. Verhältnismäßig straight rocken die Amis da, und auch das folgende „The Brave“ hat den Rock´n Roll im Blut. Und doch kommt der Fünfer hier schon mit einer gehörigen Funk-Kante daher, nicht ohne das alles mit einem eingängigen Refrain zu würzen. Wer auf Material im „alten Stil“ wartet, wird bei „Infected“ fündig und mit „Save The World“ haben DRN sogar wieder eine Reggae-Nummer im Programm. Rockiger geht es z.B. bei "Give It Love" zu. Dazwischen finden sich viele ruhige Songs.

DAN REED NETWORK bieten über die komplette Spielzeit außergewöhnliche Musik für besondere Stunden. Wer auf harte Riffs und schnelle Soli steht, konnte noch nie viel mit der Band anfangen. Das bleibt natürlich auch beim neuen Album „Fight Another Day“ so. Wer auf technisch perfekt umgesetzten Pop/Rock/Funk steht, wird seine helle Freude an der Rückkehr dieser tollen Band haben.

WERTUNG:





Trackliste:

1. Divided
2. The Brave
3. Infected
4. Champion
5. Ignition
6. Give It Love
7. B There With U
8. Save The World
9. Eye Of The Storm
10. Reunite
11. Heaven
12. Sharp Turn
13. Stand Tall

Stefan

Keine Kommentare:

Kommentar posten