Freitag, 18. März 2016

MYSTIC PROPHECY - War Brigade

Band: Mystic Prophecy
Album: War Brigade
Spielzeit: 44:30 min
Stilrichtung: Power/Heavy Metal
Plattenfirma: Massacre Records
Veröffentlichung: 18.03.2016

Mit den Genregenossen von PRIMAL FEAR sind MYSTIC PROPHECY vermutlich die zweit missachteste deutsche Metalband die Runde um Runde gute Alben raus bringt und immer noch nicht die Beachtung findet, die sie eigentlich verdient!
Das nun anstehende neue Album „War Brigade“ ist schon das neunte Album der Truppe und erscheint knapp drei Jahre nach dem letzten Bombendiskus „Killhammer“ REZI.
Stilistisch ändert man den bisherigen Stil natürlich nicht und es wird nach wie vor feinster Teutonenstahl in der Schnittmenge zwischen ACCEPT, JUDAS PRIEST und EXODUS geboten.
Werfen wir also daher direkt mal eine Blick auf den Opener „Follow the Blind“. Wenn ich der Band jetzt was Böses wollte würde ich sagen MYSTIC PROPHECY as usual wird uns hier geboten, aber das wird dem Ganzen absolut nicht gerecht, denn der Opener ist megaeingängig und führt den Weg des letzten Albums direkt fort! Und da dieser schon bärenstark war, kann man selbiges auch über den Opener sagen.
Das absolute Bombengeschoss kommt dann aber mit dem Titelsong „Metal Brigade“ angerückt! Eingängig, schön zum mitgrölen und mit Sicherheit ein fester Bestandteil im neuen Liveset der Band, einfach ein geiler Track der tierisch Spaß macht!
Direkt im Anschluss kann man mit dem thrashartigen „Burning Out“ so richtig mal die Rübe schütteln! Aber Vorsicht vor einem Schleudertrauma.
Danach geht es mit dem melodischen Midtempotrack „The Crucifix“ direkt qualitativ hochwertig weiter, bevor mit der Halballade „10.000 Miles Away“ ein weiterer erstklassiger Song auf uns wartet der mit zu dem Besten gehört was MYSTIC PROPHECY je auf uns losgelassen haben! Sehr schön ist auch das Sänger und Mastermind Lia hier ein paar deutsche Wörter mit eingebaut hat, das gefällt uns Landsmänner und Frauen natürlich sehr : )
Mit einem Zitat aus dem Film 300 beginnt dann „Good Day to Die“ welches sich ebenfalls unaufhaltsam in unsere Gehörgänge schraubt, dicht gefolgt von den ähnlich gelagerten „The Devil is Back“, „War Panzer“ und „Fight fo One Nation“.
Das abwechslungsreiche „War of Lies“ ebnet dann, ebenfalls qualitativ hochwertig, den Weg zum Abschlusstrack, wie üblich einem Coversong, „Sex Bomb“.
Die Nummer ist gut umgesetzt, für mich aber kein Vergleich zum Coversong auf der letzten Scheibe „Crazy Train“ was eigenständiger und besser daher kam.

Anspieltipps:

Wieder sehr schwierig hier euch einzelne Songs zu nennen, “Metal Brigade”, “10.000 Miles Away” und “War Panzer” heben sich vielleicht etwas ab, aber es ist alles hier erste Sahne!

Fazit :

Schon auf dem letzten Album habe ich MYSTIC PROPHECY eine 1 A Leistung bescheinigt, selbiges kann ich nun auch ohne mit der Wimper zu zucken hier sagen.
Man hält hier spielend das Qualitätslevel des letzten Diskus und es wird nun endlich mal Zeit das diese tolle Band etwas mehr Aufmerksamkeit bekommt!
Verdient hatten sie es mit dem letzten Output schon, nun ist es wirklich langsam überfällig….Kaufen, Kaufen, Kaufen kann ich da nur sagen!

WERTUNG:





Trackliste:

01. Follow the Blind
02. Metal Brigade
03. Burning Out
04. The Crucifix
05. Pray for Hell
06. 10.000 Miles Away
07. Good Day to Die
08. The Devil is Back
09. War Panzer
10. Fight for one Nation
11. War of Lies
12. Sex Bomb (Tom Jones Cover, Digipack Bonus)

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten