Mittwoch, 13. Januar 2016

CLOUDSCAPE - Voice of Reason

Band: Cloudscape
Album: Voice of Reason
Spielzeit: 50:24 min
Stilrichtung: Melodic/Progressive Metal
Plattenfirma: Dead End Exit Records
Veröffentlichung: 08.01.2016

Die Skandinavier von CLOUDSCAPE rund um Fronter Mike Andersson bringen 3 Jahren nach ihrem letzten Output „New Era“ REZI dieser Tage ihr neues Werk „Voice of Reason“ auf den Markt.
Seit dem letzten Release war man aber nicht untätig, sondern bereiste 2014 Europa und spielte insgesamt 17 Show und natürlich machte man sich auch direkt ans Songwriting für die nächste Platte.
Auf dieser soll es noch etwas progressiver und majestätischer zugehen als auf dem schon guten letzten Werk, zusätzlich hat man zum ersten Mal in der Bandgeschichte einen richtigen Titeltrack! Ob das gut oder schlecht ist, werden wir nun zusammen herausfinden, erstmal widmen wir uns aber dem Openersong „A New Design“. Und hier legen die Jungs mal direkt los wie die Feuerwehr! Mit ordentlich Keyboardunterstützung und kraftvollen Drumming beginnt die Nummer bevor dann auch noch messerscharfe Riffs einsetzen die einen den Staub aus den Boxen blasen!
Fronter Mike ist natürlich bestens bei Stimme und der Song selbst kann zu aller Härte noch mit einem tollen Chorus und Melodie aufwarten, von daher können wir hier direkt einen Harken hinter den ersten Anspieltipp setzen.
Beginnt das folgende „Futuristic Phsyco“ noch etwas gewöhnungsbedürftig und stark Progressive mausert sich die Nummer spätestens ab dem tollen mitsingbaren Refrain zu einem weiteren Anspieltipp erster Güte.
Und gerade die Refrains sind es die uns in der Folge immer wieder begeistern! Mag der Song vielleicht auch schwer in die Gänge kommen, wie zum Beispiel das nun anschließende „Don't Close your Eyes“, auf die bockstarken Refrains und Chöre ist mehr als Verlass!
Im Mittelteil der „nur“ acht Songs umfassenden Platte haben wir dann den brachialen Stampfer und Mitgehtrack „All for Metal“. Hier stimmt einfach alles und das Teil dürfte live bestimmt ziemlich abgehen. Direkt im Anschluss gibt es dann mit dem überlangen und sehr abwechslungsreichen „Voice of Reason“ direkt den nächsten Ohrwurm, abgeschlossen wir das Ganze dann von klassischen CLOUDSCAPE Track „Thunders of Extreme“ welcher ebenfalls eine wahre Ohrenweide ist!
So Ganz schafft man es bei den beiden letzten Tracks nicht mehr an die bisherige erste Sahne Qualität anzuknüpfen, was aber nicht weiter tragisch ist, denn alles andere war ja bislang erstklassiger Stoff für uns Metalheads da draußen!

Anspieltipps:

Mit “A New Design”, “Futuristic Phsyco”, “All for Metal”, “Voice of Reason”, sowie “Thunders of Extreme” seit ihr am Besten bedient.

Fazit :

Viel machen die Jungs von CLOUDSCAPE auf ihrem neuen Album eigentlich nicht falsch! Es gibt hier viele starke Tracks, das Ende ist vielleicht ein bisschen unglücklich, aber ansonsten kann man hier nicht wirklich viel meckern.
Auf jeden Fall dürften alte wie auch neue Fans sehr zufrieden sein mit der Band und ihrem neuen Schaffen. Es wäre schön wenn wir die Band auch hier zu Lande vielleicht mal an der Livefront begrüßen dürften, verdient hätten es die Jungs auf jeden Fall!
Ich gebe mal 0,5 Punkte mehr als mein Kollege Volker bei der letzten Rezi und oben drauf gibt es natürlich noch eine klare Kaufempfehlung für die angesprochenen Metalheads da draußen!

WERTUNG:





Trackliste:

01. A New Design
02. Futuristic Phsyco
03. Don't close your Eyes
04. All for Metal
05. Voice of Reason
06. Thunders of Extreme
07. Needle in the Eye
08. In Silence we Scream

Julian

Keine Kommentare:

Kommentar posten